Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ihr Eintrag im Gästebuch wird erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
3606 Einträge
Oli Schmidt schrieb am 16. Mai 2022
Liebe Wanderfalken Freunde, macht Euch keine Sorgen, die Jungvögel sehen prächtig aus! Zwei werden ja am Sonntag 6 Wochen alt, ich tippe auf einen Geburtstags- Abflug. Hoffen wir, dass alle gut verläuft. 👍
Mireille schrieb am 16. Mai 2022
Hallo liebe WF-Freunde. 😉 Momentan sieht es noch nicht nach einem ersten Abflug aus. 😳 Ich hoffe, dass bis dahin Herr Gäng wieder im Lande ist - auch, wenn ich ihm die verdiente Erholung gönne. 😍 Ich vermisse aber doch seine Einträge im Tagebuch, seine Aufklärungen als "Lehrer" und seine ausgewählten Bildern und schöne Videos. Also übe ich mich noch in Geduld☀️
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Ich bin vermutlich am Donnerstag wieder zurück. Die Falkenfamilie auf dem Turm vermisst mich nicht. Bald schreibe ich dann wieder, wenn mir etwas einfällt. Inzwischen können unsere Gäste im Tagebuch der Vorjahre lesen, was sich im Nistkasten und auf der Anflugstange- bald Abflugstange - nun abspielt. Danke für die Einträge im Gästebuch, ich genieße z.Zt. Freude im Monferrato/Piemont!
Gabriele Neu-Yilik schrieb am 16. Mai 2022
10 Uhr morgens, der dritte Vogel wird abgeliefert (um 9:00 waren die Kröpfe noch sichtbar gefüllt). Die Jungen sehen gesund aus und haben sich rapide entwickelt. Wenn sie auf der Stange sitzen und hektisch um sich schauen, schauen sie nicht (nur) nach ihren Eltern aus, sondern, sehen Vögel nach und lernen so, die Beute zu identifizieren. Ich denke ( als Biologin), dass alles in bester Ordnung ist. Übrigens, Herr Gäng, ich habe gerade gesehen, dass eins der Jungen einen Taubenfuß samt Ring verschlungen hat. Herzliche Grüße GN
Annette Bachstein schrieb am 16. Mai 2022
Palatina wird von den ganz hungrigen Jungfalken sehr bedrängt.
Luisa schrieb am 16. Mai 2022
Heute Morgen gab es gegen 10 Uhr Futter, mit dem ein Jungvogel in eine Ecke gegangen ist. Dann kam PALATINA mit einer Taube und hat alle gefüttert. Es war viel Geschrei und Gezanke unter den Jungvögeln. Gut, dass ich das beobachten durfte.
Monika schrieb am 15. Mai 2022
Ich hab die letzten Tage gar nicht mehr in Heidelberg nachgeschaut, da ich es nicht mehr mit ansehen konnte, wie wenig Futter diese Jungvögel bekommen. Letztes Jahr war es auch so, wie Mireille geschrieben hat. Aufgefallen ist es mir schon, als sie noch viele kleiner waren. Als Vergleich hatte ich die Küken in Nürnberg, dort gab es von Anfang an viel Futter, auch in den letzten Tagen ( seit gestern sind 3 Jungvögel losgeflogen) lag immer einiges an noch blutigen Essensresten im Nest, so gut wie nie gab es dort vertrocknete Reste. Liegt es an der nicht genügend vorhandenen Vorsorgepflicht der Altvögel( gibt's ja auch im Tierreich) oder ist das Futterangebot in Heidelberg nicht so groß - diese Anfrage hatte ich schon einmal gestellt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Altvögel ihre Jungen so sehr hungern lassen nur um sie zum Fliegen zu animieren.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
PALATINA und ZEPHYR sind ein außergewöhnlich erfahrenes und erfolgreiches Paar. Wir sollten nicht unsere menschlichen Vorstellungen auf ihr Verhalten übertragen. Beutevögel sind in großer Zahl vorhanden, die Eltern sind erfolgreiche Jäger. Hunger wird die Jungfalken auch in dieser Saison zum Abflug bringen.
Mireille schrieb am 15. Mai 2022
Wie im letzten Jahr, kommen die Eltern seltener zum füttern. Oft ist zu beobachten, dass alle Jungfalken auf der Abflugstange zum Himmel schauen. Ich denke, die Eltern fliegen immer wieder vorbei, um ihren Nachwuchs zum Abflug zu animieren. Bald ist Herr Gäng wieder da und kann es uns besser erklären. Ich wünsche ihm und seiner Frau noch einen schönen Resturlaub und eine angenehme Rückreise.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Danke! Das dauert noch einige Tage, uns gefällt es noch zu gut…
Luisa schrieb am 15. Mai 2022
Die jungen Falken scheinen hungrig zu sein, die Futterreste sehen alle schon älter aus und ich habe die Eltern heute noch nicht gesehen. alle warten sehnsüchtig auf dem Brett.
Andrea schrieb am 15. Mai 2022
11.45 - zur Abwechslung mal "Gruppenkuscheln" alle 4 liegen stenförmig in der Mitte - Äuglein zu 😍
Roland Bernhardt schrieb am 15. Mai 2022
Bald versucht es der oder die erste, Jungfernflug. Hoffentlich geht alles gut. Vermutlich wird es da oben unterm Dach so langsam unangenehm warm. Gruß an alle WF Freunde aus Neckargemünd.
Luisa schrieb am 15. Mai 2022
NIKOLAS hat heute Morgen wieder fleißig Flugübungen im Nistkasten gemacht.
Annette Bachstein schrieb am 15. Mai 2022
Bald flige ich aus.
Annette Bachstein schrieb am 14. Mai 2022
Der zweite junge Falke hat sich auf die Abflugstange getraut
Katrin S. schrieb am 14. Mai 2022
Kurz vor 11 Uhr hat PALATINA alle vier Racker mit großer Beute versorgt. Kleine Happen hat sie direkt gefüttert, die großen Brocken haben sich die Jungen gierig geschnappt, in "Sicherheit" gebracht und (teils mit etwas Mühe) hinuntergeschlungen 😉. Scheint derzeit alles gut zu verlaufen 👍. Auf die Abflugstange haben sich auch schon zwei getraut.
Dorothee schrieb am 14. Mai 2022
Um 9:04 Uhr ist zum 1.Mal ein Jungfalke auf die Abflugstange geklettert: S/RD Nikolas.
Andrea schrieb am 14. Mai 2022
Heute Morgen turnt schon ein Jungvogel flügelschlagend auf der Abflugstange herum - tut sich aber noch etwas schwer das Gleichgewicht zu halten, lange kann´s aber nicht mehr dauern bis zum ersten Abflug 😊 In Nürnberg warte ich auch schon stündlilch auf den ersten Start....
Tina schrieb am 14. Mai 2022
@simon_ne: am 11.05.2022 gab es gegen 14:30 Uhr einen Eichelhäher - ausnahmsweise noch mit Kopf. Machte die Identifizierung dieses an sich schon markanten Vogels nochmal einfacher. Es war spannend zu beobachten, dass sich die Jungfalken mit dieser Beute (noch) ziemlich schwer taten. Erst der zweite hatte nach sichtbarer Anstrengung und einer gefühlten Ewigkeit Erfolg beim Aufbrechen.
Luisa schrieb am 13. Mai 2022
Danke für den YouTube Link. Das ist echt lustig anzusehen, wie ZEPHYR die Beute bringt und das eine Junge damit unter Geschrei in eine Ecke wegrennt. Voll das Gedränge um die Beute. Ich mag Singvögel auch sehr gerne.. da tut es mir doch manchmal leid.. aber so ist die Natur.
Simon_ne schrieb am 13. Mai 2022
@Angelika Arnold ~ Vielen Dank für die Info, dass beide Eltern heute füttern ❤️ Ich hatte PALATINA zuletzt Sonntag Nacht gesehen und mir schon ein wenig „Sorgen“ um sie gemacht. Zumal ihr ja das mit dem Missgeschick beim Landeanflug passiert war. ZEPHYR bringt interessanterweise neben den Staren auch regelmäßig Spechte an…. Ein Eichelhäher war anscheinend (so sieht zumindest der Federnrest aus) ebenfalls unter den Beutevögeln. Das war mir letztes Jahr gar nicht so aufgefallen.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Ich beneide Sie um Ihre Kenntnisse ! Mir gelingt es nur selten die Beutevögel zu identifizieren.
Micaela schrieb am 13. Mai 2022
Heute Nachmittag hat sich ein Jungfalke auf die Halterung der Abflugstange bzw. auch kurz auf die Abflugstange selbst getraut. Leider konnte man nicht erkennen, wer es war.

Bevor Sie etwas in das Gästebuch eintragen, bitten wir darum, einige Grundsätze zu beachten:

  • Einträge werden erst geprüft und dann veröffentlicht.
  • Gästebucheinträge dürfen:
    • nicht anonym sein, d.h. Name und Emailadresse müssen angegeben werden
    • nicht beleidigend oder persönlichkeitsverletzend sein
    • keine sexistischen, radikalen und rassistischen Äußerungen enthalten.

Wir veröffentlichen nur Beiträge, die sich ausschließlich mit den HEIDELBERGER Wanderfalken befassen, also bitte keine Hinweise auf andere Vögel, Nistplätze, Webcams senden! Die Einträge müssen selbstverständlich den “guten Sitten” entsprechen.

Einträge mit fehlenden oder falschen Namen bzw. Emailadressen werden nicht veröffentlicht.