Für die Live-Bilder 1 und 2 nutzen wir Axis Netzwerk-Kameras (Axis Q 3517-LV). Die Kameras liefern 5 Megapixel und haben auch nachts durch den Infrarot-Modus ein sehr gutes Bild (für die Falken unsichtbar, der Nistkasten ist nachts völlig dunkel) . Außerdem wird der Ton aus dem Nistkasten übertragen.

Das Live-Bild 3 wird mit einer weiteren Axis Kamera (AXIS Q 1765- LE) übertragen. Diese Kamera hat ein starkes Zoom und “schaut” aus einem Türmchen in der Mitte des Kirchendachs auf den Nistkasteneingang. Nachts wird durch den steilen Blickwinkel nach oben die Innenseite des Nistkastendeckels mit der Installation der Nilgans-Abwehranlage im Infrarotlicht für uns erkennbar.

Die Webcams 1 und 2 schalten in der Dämmerung automatisch auf Infrarotlicht, das für die Falken unsichtbar bleibt. Bei Tagesanbruch schalten die  Kameras automatisch wieder auf natürliches Licht zurück.

Die Live-Bilder werden über eine Leitung zum Rathaus an einen Streaming-Server übertragen, der dann die Bilder für viele gleichzeitige Zugriffe auf die Website stellt.