Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.90.119.59.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
452 entries.
Melanie S. Melanie S. aus HD schrieb am 1. Mai 2017 um 12:12:
Ein kleiner Clip aus der Falkenschule von heute Vormittag. https://youtu.be/qmM2bvCf52I
Inge Sch. Inge Sch. schrieb am 30. April 2017 um 17:17:
Die Jungen sitzen hinten links im Kasten und beobachten teilweise die Federn, die der Wind im Nistkasten heftig durcheinander wirbelt. Ein Altfalke sitzt wie neulich schon mal auf der Querstange des Gitterkreuzes am Eingang. Bin gespannt, ob die Jungen abends wieder nach vorne wandern.
Brigitte Brigitte aus München schrieb am 29. April 2017 um 15:20:
Gerade ist Fütterung angesagt direkt am Einflug wird da gespeist --Fast in Freien ! Heute ist in München endlich wieder Land in Sicht -der Schnee ist weg ,es ict noch frisch wenn die Sonne hinter den Wolken verschwindet aber sie ist wieder oft zu sehen ! lieber Herr Gäng ,wir kennen seit Jahren auch die cote d´azur bei Le Lavandou meist um die Pfingstzeit oder im Herbst und beneiden Sie aufrichtig.Gute Erholung !
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Herzlichen Dank, ja hier ist es schön und uns gefällt alles wieder gut,auch wenn wir uns heute auf der Promenade des Anglais in Nizza an den Terroranschlag erinnerten...
Melanie S. Melanie S. aus HD schrieb am 28. April 2017 um 20:46:
Endlich waren die Kleinen im Blick der Webcam 2: https://youtu.be/VHLw2g-HyD8 Sie sind ja schon "riesig" :o)
Bärbel Bärbel aus Jesewitz schrieb am 28. April 2017 um 10:24:
Ein kleiner Falke genießt die Sonnenstrahlen. Schön anzusehen, wie sich die Küken entwickeln. Viele Grüße an alle Wanderfalkenfans und an Herrn Gäng in Frankreich
Brigitte Brigitte aus München schrieb am 28. April 2017 um 9:40:
Da macht sich doch eines der Jungen schon selbständig und ist auf der 2. Webcam im hinteren Teil des Horstes zu sehen ,wie es gerade herumwandert und die Flügel ausprobiert ,sehr schön da zuschauen zu können .Offenbae scheint bei Euch auch die Sonne herrlich !!Liebe Grüße aus dem verschneiten München !!!5 cm !!Habe den Vögeln schon gehackte Haselnüsse in die Häuschen ,daß sie das Intermezzo besser überstehen
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Oh jemine! Bei mir ist blauer Himmel, warme Sonne und ich werde im Freien zu Mittag essen!
Gerlinde G. Gerlinde G. aus Augsburg schrieb am 28. April 2017 um 9:34:
😄😃 super schön an zu schauen wie die KLEINEN ihre Geh-und Flugübungen im Nistkasten machen.
Brigitte Brigitte aus München schrieb am 28. April 2017 um 0:01:
Schade daß man bei Nacht auf der 1. Webcam nur das Heidelberger Schloß sieht Es wäre zu nett die schlafenden Falken zu sehen und vor allem, ob beide Elternteile da sind oder nur 1 .Leider hatte ich es versäumt reinzuschauen als die küken noch in der Mitte lagen.. Gruß aus München
Gerlinde G. Gerlinde G. aus Augsburg schrieb am 27. April 2017 um 9:24:
😄 Hallo Herr Gäng, seit die Kücken von hinten nach vorne gewandert sind kann ich beobachten das immer ein Altfalke in der Nähe sich aufhält. Entweder direkt neben den Kleinen oder auf der Abflugstange. Meistens ist es Palatina, sie schaut auch immer weder argwöhnisch nach hinten in den Nistkasten, vermutlich hört sie irgend welche Geräusche. Herr Gäng, im Moment beneide ich Sie ganz doll, denn hier in Augsburg ist es winterlich kalt😬 und es schneit auch hin und wieder. Liebe Grüße! Gerlinde G.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Nein, hinter P. Ist z.Zt. niemand, der Zutritt in das"Falkenzimmer" ist z.Zt. nicht möglich. Gruß aus dem Süden, wo es gestern etwas regnete, aber lauwarm ist ...
Susanne Susanne aus Mühlacker schrieb am 26. April 2017 um 11:11:
Hallo, ich bin erst jetzt auf die Seite gestoßen und könnte stundenlang zuschauen. Danke für die Mühe mit den Kameras. Nun hat sich auch meine Frage erledigt, wo die vielen beringten Tauben herkommen. Ich dachte vielleicht werden sie extra für die Falken ausgesetzt. Scheint ja nicht der Fall zu sein. Schlagen die Falken auch Stadttauben? Das müsste doch in einer Stadt ideal sein zur Taubenbekämpfung. Über eine Antwort würde ich mich freuen. Weiterhin viel Erfolg und Freude mit dem Falkenschutz.
Brigitte Brigitte aus München schrieb am 26. April 2017 um 9:45:
Lieber Herr Gäng Ihr Tagebuch mit den vielen Informationen zu lesen ,ist schon ganz etwas Besonderes .Herzlichen Dank für Ihre Mühe und die große Wissensvermittlung über diese wunderbaren Vögel. Leider bin ich erst in diesem Jahr zufällig auf diese Seite gestoßen ,habe aber schon an viele Bekannte die Empfehlung und Adresse weitergegeben.-Ihnen gute Tage im Süden.-- Gerade schaut ein Elternfalke kritisch aus der Öffnung. Vermutlich Hält er nach der Sonne Ausschau ,die uns leider etwas im Stich läßt! Die Kleinen kuscheln nach dem Frühstück in der Ecke .Alles Gute den Heranwachsenden und hoffentlich finden die Eltern genug Nahrung bei der Kälte. Grüße aus München
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Herzlichen Dank für das Lob! Z.Zt. kann ich aus der Ferne nur mühsam etwas auf dem iPad tippen. Ich empfehle im Tagesbuch-Archiv der Vorjahre zu blättern. Gruß von der warmen Côte d'Azur, wo e allerdings heute auch kurz regnete...
Bettschke Ralf Bettschke Ralf aus Hamm schrieb am 25. April 2017 um 19:46:
Ich weiß garnicht was ich schreiben soll ich bin brieftaubenzüchter das ist ja immer ein schwieriges Thema und mir wurde am Sonntag eine vom Falken geschlagen aber es ist so schön die Falken bei der Aufzucht der vier jungen zusehen weiterhin viel Erfolg und ich werde weiterhin gespannt zusehen ❤👍
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Ja, das ist für Sie zwiespältig und schwer zu ertragen. Auch wir haben dafür Verständnis. Danke für Ihre freundlichen Worte. Andere Schreiben haben oft einen ganz anderen "Tonfall", den ich nicht zulassen kann.
Grunwald Regine Grunwald Regine aus Bergisch Gladbach schrieb am 25. April 2017 um 19:17:
Heute so gegen kurz nach zwölf war Palatina alleine in der Kiste. Ich erschrocken und schnell bei Herrn Gäng nach geschaut. Uff, die Beringung sollte heute stattfinden. Nach einiger Zeit schoss Palatina aus der Kiste, so schnell habe ich sie noch nie starten sehen. Die Wand ging auf und vorsichtig wurden die kleinen Falken aus dem Korb wieder in die Kiste gesetzt. Sie blieben an Ort und Stelle und bewegten sich nicht. Nach fünf Minuten war Palatina wieder da und sichtlich aufgeregt. Sie hat versucht jeden einzelnen und ihre Flügel zu nehmen, was ja bekanntlicherweise nicht mehr geht. Es sah so aus, als wollte sie ihren Nachwuchs mal zählen. Alles gut überstanden👍😉 Viele Grüße an alle Falkenbeobachter
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Danke für den anschaulichen Bericht! So kann ich mir das in 1 ooo km Entfernung gut vorstellen.
Walter Walter aus Nürnberg schrieb am 25. April 2017 um 15:58:
Heute, so gegen 15:45 Uhr hat das Alttier mehrmals die Kamera attackiert. Ist es denkbar, dass durch einen Spiegel-Effekt ein (vermeintlich) anderer Falke gesehen wurde?
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Oh,das ist neu, bisher hat nur einmal AURORA ein Fotoobjektiv in der linken Wand attackiert.
Inge Sch. Inge Sch. schrieb am 25. April 2017 um 14:15:
Sind die Kleinen jetzt schon beringt worden? Weil sie nun ganz wo anders liegen nämlich hinten an der Nistkasten Wand und Palatina steht schützend vor ihnen mit verdrehtem Kopf, daß sie den Eingang im Blick hat.
Herbert Herbert schrieb am 25. April 2017 um 13:26:
@JuttaP, probiere mal Firefox oder ein anderer Browser
Gisela Gisela aus Alpirsbach schrieb am 24. April 2017 um 22:37:
Es ist immer eine Freude, diese Kamera zu begleiten! Ich kann mir ueberhaupt nicht vorstellen, dass die Nilgaense von der Neckarwiese tatsaechlich versucht haben, den Falken diese "Wohnung" streitig zu machen.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Das kann man in meinem Tagebuch aus dem Januar 2015 und Januar 2016 nachlesen! An anderen Nistplätzen haben sich die Nilgänse durchgesetzt und die Falken auf Dauer vergrämt.
Frank Herrmaann Frank Herrmaann aus Fellbach schrieb am 23. April 2017 um 20:26:
Ich verfolge von Anfang an bis jetzt mit großem Interesse den Fortschritt des Bruterfolges des Falkenpaares. Gern würde ich allerdings wissen, wer ist Palatina, wer ist Perkeo. Wie kann ich sie unterscheiden? Einer von beiden hat ein dunkleres Gefieder. Ich wünsche auch Euch weiterhin viel Erfolg bei Eurem Einsatz zur Arterhaltung dieser wunderschönen Vögel. Viele Grüße Frank Herrmann
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
PALATINA ist an den Fängen rot beringt und ist größer als Perkeo.
Brigitte Brigitte aus München schrieb am 23. April 2017 um 20:24:
Warum sollten eigendlich die Küken in der Mitte bleiben ? in der Ecke sind sie doch besser vor der Kälte und dem Wind geschützt denke ich.Jetzt kuscheln sie sich da auch schön zuzammen ,Mutter ? oder Vater ? sitzt vor dem Horst und schaut uin die Gegend. Guten Abend !Gute Nacht!
Inge Sch. Inge Sch. schrieb am 23. April 2017 um 19:48:
Die Kleinen sind inzwischen mächtig gewachsen und trainieren sogar schon fürs Fliegen. Perkeo sitzt ganz hinten im Kasten und putzt sich. Zwischendurch blickt er etwas ratlos? nach vorne zur Wärmepyramide im Eckchen.

Auf vielfachen Wunsch haben wir ein neues Gästebuch implementiert.

Bevor Sie etwas in das Gästebuch eintragen, bitten wir darum, einige Grundsätze zu beachten:

  • Einträge werden erst geprüft und dann veröffentlicht.
  • Gästebucheinträge dürfen:
    • nicht anonym sein, d.h. Name und Emailadresse müssen angegeben werden
    • nicht beleidigend oder persönlichkeitsverletzend sein
    • keine sexistischen, radikalen und rassistischen Äußerungen enthalten.

Die Einträge müssen selbstverständlich den „guten Sitten“ entsprechen.

Einträge mit fehlenden oder falschen Namen bzw. Emailadressen werden nicht veröffentlicht.