Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.214.184.196.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
1491 Einträge
Sabine Anton Sabine Anton aus Berlin schrieb am 22. Mai 2019 um 13:49:
Hallo, Herr Gäng, begeistert habe ich gerade Ihren neuen Eintrag über die Bergung von Armin gelesen.Vielen Dank für die tollen Foto´s, auch dafür, das man mal ein Gesicht zu den sehr interessanten Infos und den Antworten zu den vielen Fragen hat.;>) Wie schwer ist Armin etwa? Ist er schon so schwer wie die Eltern und schon ausgewachsen? Mir erscheint der Jungfalke schon so groß. Ich beobachte dieses Jahr die Wanderfalken das erste Mal und bin fasziniert. Liebe Grüße aus Berlin Sabine
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Gut beobachtet! Auch ich war erstaunt, als ich ARMIN von Herrn J. übernahm: "Wow! Ein großes, kräftiges Weibchen!" Ja, beimAusfliegen sind die Jungfalken oft schwerer als die Eltern. "Babyspeck", der sich nun durch die Brustmuskulatur/das Fliegen schnell in Fleisch verwandelt. Zudem werden sie von den "Eltern" knapp" gehalten, damit sich ihr Jagdtrieb entwickelt. Sie müssen sich ja bald selbst ernähren können. Terzel wiegen etwa 800 g-900 g, die Weibchen etwa 1 000 g und etwas mehr.
Heike Heike aus Hattersheim schrieb am 22. Mai 2019 um 13:48:
Laut Ring sollte es Sabine sein, die der Nisthöhle einen Besuch abstattet? Oder irre ich?
Ayti Ayti aus Kiel schrieb am 22. Mai 2019 um 12:58:
Den Ring des zurück geflogenen Falken konnte ich heute früh deutlich erkennen. RRD=Sabine sitz (liegt 😁) wieder am Nistkasten.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Aha! herzlichen Dank! DAS interessiert mich sehr... Ein Verhalten, das wir bisher soo noch nicht hier sahen.
ulrike ulrike aus Hohen Neuendorf schrieb am 22. Mai 2019 um 12:56:
Guten Tag Herr Gäng 😍was für ein aufregender Tag heute .... was für schöne Bilder von Ihnen und dem kleinen Falken😍...darf ich fragen,welcher der beiden Jungfalken es ist,der heute wieder zurück kam? Ist es der ,der immer schläft? Liebe Grüsse Ulrike und Dankeschön für für die tollen Momente die sie uns geben
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Das steht in "Gängs Tagebuch" von heute...
Gabriele Gabriele aus Ladenburg schrieb am 22. Mai 2019 um 12:44:
Hallo Herr Gäng, zu welchem Zeitpunkt werden die Falken eigentlich beringt? Es heißt doch immer man darf Nachwuchs nicht berühren, da sich die Eltern sonst nicht mehr kümmern würden oder ist das eine Mähr? Und wie heißen die beiden anderen Falken neben Vincencio und Helene?
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Bitte in "Gängs Tagebuch" zurück blättern, alles dort genau beschrieben..
Annette Bachstein Annette Bachstein schrieb am 22. Mai 2019 um 12:09:
Der rechte junge Falke hat es sich bequem gemacht.
Angelika Arnold Angelika Arnold aus Zell am Main schrieb am 22. Mai 2019 um 11:03:
Gerade um 11 Uhr wird Futter gebracht. Helene stürzt sich darüber, wird aber auch nocht gefüttert.
Nurmi Nurmi aus Heidelberg schrieb am 22. Mai 2019 um 11:00:
am 22.5.2019 ist vormittags in der Seminarstraße (in der Nähe der Heiliggeistkirche) ein Wanderfalke auf einem parkenden Auto gelandet. Ein Wildhüter mit professionellem Greifvogelhandschuh hat ihn an sich genommen. War das Helene??
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Nein, es ist ARMIN! gleich mehr in meinem Tagebuch...
Margret Margret aus Heidelberg schrieb am 22. Mai 2019 um 10:49:
Der zu Besuch gekommene Jungfalke ist wöhl der Terzel? Falls ich mich nicht täusche.
Regine Undeutsch Regine Undeutsch aus 73061 Ebersbach schrieb am 22. Mai 2019 um 10:24:
Guten Tag Herr Gäng, kann es sein dass einer der Jungvögel zurückgekehrt ist ? Wir haben die Aufzucht jeden Tag mit verfolgt, es war für uns Neulinge hochinteressant. herzlichen Dank dafür
Irene Irene aus Eching schrieb am 22. Mai 2019 um 9:57:
Das aktuelle Geschehen verblüfft mich jetzt doch sehr - 2 Falkenkinder im Horst, eines verzehrt Beute(reste) und das andere betreibt Gefiederpflege bzw. beobachtet die Umgebung. Leider kann ich nicht erkennen, welches der Geschwister sich da bei Helene aufhält, der Größe nach aber schließe ich auf eine der Schwestern und nicht auf den Terzel. Bin gespannt, wie sich das heute noch weiterentwickeln wird!
Reinhard Guhr Reinhard Guhr aus 69250 Schönau schrieb am 22. Mai 2019 um 9:49:
Gerade vorhin kam ein Wanderfalke mit Beute angeflogen und verspeist sie direkt am Eingang vom Falken Nest. Mir scheint es, als wäre es ein Junges vom letzten Gelege. Täusche ich mich da oder ist das wirklich so ? Man sieht auch noch einen leichten Flaum auf dem Kopf. Weil die Helene macht auch kein Geschrei und ist nicht so aufgeregt, als wenn die Mutter das Futter trinkt
Annette Bachstein Annette Bachstein schrieb am 22. Mai 2019 um 9:43:
Zwei Jungfalken
Annette Bachstein Annette Bachstein schrieb am 22. Mai 2019 um 9:39:
Ein Jungfalke ist zurückgekehrt.
Roswitha Roswitha aus Ketsch schrieb am 22. Mai 2019 um 9:36:
Der Hunger hat wohl eines der Geschwister zurückkehren lassen und verzehrt Helenes Futter.
Simone Simone aus Freinsheim schrieb am 22. Mai 2019 um 8:32:
Man sieht ganz deutlich, dass sie Hunger hat: mit welcher Verve und Schnelligkeit sie heute Morgen den Star vertilgt! Auch von unserer (Pfälzer) Seite herzlichen Dank an Herrn Gäng für die vielen tollen Infos. Am Wochenende sind wir nach HD gefahren, um live eine Blick auf die Falken zu werfen und wurden nicht enttäuscht. Es ist toll, es direkt zu erleben. Glücklicherweise bleiben sie noch ein Weilchen in der Nähe, so dass wir uns nächste Woche bestimmt nochmal auf den Weg über den Rhein machen werden...
Schnurzel Schnurzel aus Berlin schrieb am 22. Mai 2019 um 6:35:
Gerade gab es einen Star zum Frühstück. Ich hatte schon fast damit gerechnet, dass ich Helene nicht mehr sehe, weil schon ausgeflogen und stellte nun fest, dass sie den Schritt doch noch nicht gewagt hat. Vielleicht startet sie ja heute erfolgreich durch. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schnell so ein Vogel heranwächst. Vielen Dank Herr Gäng, dass Sie es uns ermöglichen, das zu verfolgen und auch immer regelmäßig unsere unerschöpflichen (und auch immer wieder wiederholenden) Fragen mit so viel Sachverstand und Geduld beantworten.👌👍 Zu dem einen Beitrag, in dem es hieß "Raubvogel" und sie vehement dieses Wort in Greifvogel korrigierten. Da sehe ich eine Parallele zum Wort "Kampfhund", es sind auch nur normale Hunde. Viele Grüße aus Berlin, ich werde mich, wenn Helene den Abflug gewagt hat, dem Turmfalkennachwuchs im Berliner Vivantes intensiver widmen. Dort wachsen 6 Jungvögel bisher erfolgreich heran.
Michaele Deuser-Gieser Michaele Deuser-Gieser aus Eppelheim schrieb am 21. Mai 2019 um 20:29:
Lieber Herr Gäng, vielen Dank für den jährlichen Einblick in die Aufzucht der Wanderfalken. Habe für alle Interressierten auch den folgenden Link:http://uhu.webcam.pixtura.de/. Hier kann man die Aufzucht von Uhus bewundern. liebe Grüße
Annette Bachstein Annette Bachstein schrieb am 21. Mai 2019 um 20:07:
Palatina ist gerade mit einem winzigen Beuterest fertig geworden,da wird sie plötzlich von Helene angegriffen und flieht aus dem Kasten.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Dieses Jahr ist es besonders spannend, wie PALATINA die - zunehmende, sich steigernde und für das zukünftige Leben der Falken notwendige - Aggressivität und Hartnäckigkeit der Jungfalken pariert! Einerseits erfüllt sie ihre "Mutterpflicht" und ernährt sie, andererseits muss sie vor ihnen flüchten!
Jutta Böse Jutta Böse aus Velbert schrieb am 21. Mai 2019 um 17:53:
Ich habe das Foto ebenfalls öffnen können. Ich bin auch der Meinung, dass es ein Turmfalken ist. Ich bin gespannt, ob Helene sich heute noch traut ihren Geschwistern zu folgen. Ich schau immer mal wieder rein😊 und freue mich über die tollen Bilder! Hut ab vor der Arbeit aller Beteiligten!

Auf vielfachen Wunsch haben wir ein neues Gästebuch implementiert.

Bevor Sie etwas in das Gästebuch eintragen, bitten wir darum, einige Grundsätze zu beachten:

  • Einträge werden erst geprüft und dann veröffentlicht.
  • Gästebucheinträge dürfen:
    • nicht anonym sein, d.h. Name und Emailadresse müssen angegeben werden
    • nicht beleidigend oder persönlichkeitsverletzend sein
    • keine sexistischen, radikalen und rassistischen Äußerungen enthalten.

Die Einträge müssen selbstverständlich den “guten Sitten” entsprechen.

Einträge mit fehlenden oder falschen Namen bzw. Emailadressen werden nicht veröffentlicht.