Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.95.23.35.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
1157 Einträge
Antje F. Antje F. aus Ulm schrieb am 20. April 2019 um 16:46:
Lieber Herr Gäng, ich beobachte die Wanderfalken jetzt, seitdem sie geschlüpft sind und bin jeden Tag aufs Neue begeistert. Sie entwickeln sich ja wirklich enorm schnell, man kann ihnen beim wachsen förmlich zusehen. Der Kleinste ist heut allein auf Entdeckungsreise gegangen 🙂 Es ist schön, dass es so Menschen wie sie gibt, die dazu beigetragen haben, dass sich dieser wundervolle Vogel wieder vermehrt hat.
Christel Sobek Christel Sobek aus Bruggen schrieb am 20. April 2019 um 7:28:
Huhu!Letztes Jahr diese Seite erst zum Ende der Brutzeit entdeckt bin ich dieses Jahr von Anfang an dabei.HERRLICH !!Hätte heute gern gewusst für wann die Beringung geplant ist. GGLG
Irene Irene aus Eching schrieb am 19. April 2019 um 16:12:
16:02 - "Raubtierfütterung" beendet, 4 dicke Hälse sind zu sehen. Und tatsächlich scheinen die Minis langsam zu beginnen, selber zwischen den Federn und Steinchen im Kasten nach übrigen Bröckerl zu suchen, Der Kleinste saß mal wieder hintendran, hat aber eindeutig ein Stück mit der Kralle festgehalten und versuchte, dran rumzuknuspern. Lange wird es bei der munteren Bande nicht mehr dauern, bis sie selber die Beute zerlegen und Palatina und Zephyr zum "Haus- und Hoflieferanten" degradieren... 😉 Dem ganzen Team der Wanderfalken-AG und auch allen Besuchern schöne Ostern!
Brigitte Breuninger Brigitte Breuninger aus Gundelsheim schrieb am 19. April 2019 um 14:22:
Liebe Wanderfalken-AG, es ist einfach herrlich diesen wundervollen Tieren zuzuschauen. Danke herzlich dafür Viele Grüße und euch allen ein frohes Osterfest Brigitte
Martina K. Martina K. aus Hamburg schrieb am 19. April 2019 um 13:50:
Eben eine ausgiebige Atzung beobachtet. Es gab frisch erlegte Taube, angereicht von Palatina (ja, diesmal noch mit Flügeln dran!). Zephyr hatte schon ein kleineres Vögelchen als Vorspeise serviert. Als Ergebnis sehen wir vier prall gefüllte Kröpfe 😃 Das Quartett entwickelt sich prächtig, und ich konnte auch nicht beobachten, dass eines schwächelt. Wenn eines mal platt darnieder lag, dann eher, weil der Magen/Kropf noch so voll ist, und man die Energie braucht, um Nahrung in Körpermasse zu verwandeln.😉 Wie rasend schnell das geht - WAHNSINN - die Küken sind ja grad mal 12 Tage alt und haben das x-fache an Größe zugelegt. Danke und liebe Ostergrüße an das ganze Team👏 [url=http://abload.de/image.php?img=screenshot_2019-04-19dakob.png][/url] [url=http://abload.de/image.php?img=screenshot_2019-04-19j4jeq.png][/url]
Sabine Sabine aus Heidelberg schrieb am 19. April 2019 um 12:51:
Bei dem schönen Frühlingswetter braucht es für die Jungfalken scheinbar keine Wärmepyramide mehr ... [img][URL=https://www.bilder-upload.eu/bild-f58bac-1555670941.jpg.html][/URL][/img]
Iris Eisenmann Iris Eisenmann aus Warthausen schrieb am 19. April 2019 um 11:14:
Seitdem wir den Beitrag in der SWR Landesschau gesehen haben, sind wir interessierte Zuschauer. Gibt es auch einen Falkenpartner? Wir sehen immer nur einen Falken. Klasse Arbeit im Vogelschutz!
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
It takes two to Tango! Aber Ja! Meist atzt und hudert das Weibchen PALATINA, aber auch der Vater ZEPHYR füttert und besorgt zumeist die Nahrung.
Henry AT fotoeins Henry AT fotoeins aus Vancouver, Kanada schrieb am 19. April 2019 um 8:57:
Grüsse aus Vancouver! I saw a short video called, "In Heidelberg fliegen wieder Wanderfalken" on Landesschau Baden-Württemberg's YouTube channel, and the live webcams on your AG Wanderfalken website are an absolute joy. There is also a flicker of recognition and "Heimweh," because I recognize Karlsplatz in the distance on Webcam 1. 😍 Keep up the great work; frohe Ostern!
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Thank you and "Auf Wiedersehen!"
Sigrid Sigrid aus Saarlouis schrieb am 18. April 2019 um 17:23:
Es macht großen Spaß, den Heidelberger Wanderfalken zuzuschauen. Die Qualität der gelieferten Bilder ist einfach super. 😍
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Danke und weiter viel Freude Hier!
Falko Falko aus Denkendorf schrieb am 18. April 2019 um 17:07:
Ich habe gehört mir Preiselbeeren sollen die richtig lecker sein, stimmt das? Grüße aus Denkendorf
Ute Ute aus Saarbrücken schrieb am 18. April 2019 um 15:16:
Auch ich habe bezügl. des Kleinsten was Lustiges beobachtet. Wieder einmal stand er hinter den Großen und wirkte zu müde um sich vorzukämpfen. Und dann kam Zephir mit einem Vogel und widmete sich nur dem Kleinen. Da hätte ihr mal sehen sollen wie er im Nu seine Geschwister umrundete und sich ganz Papas Fürsorge hingab. Scheint wohl eine Papa-Kind zu sein der Lütte 😉
Agnes Agnes aus Heidelberg schrieb am 18. April 2019 um 14:57:
Ich bin entsetzt. Diese herrliche Vögel kaufen? Wie kommt man auf diese Idee? Schrecklich.😱
Irene Irene aus Eching schrieb am 18. April 2019 um 14:01:
13:50 - bin mal wieder zum Ende der Atzung dazugekommen... alle 4 stehen schön hintereinander aufgereiht, das kleinste Küken hintendran. Bei den drei größeren Geschwisterchen ist der schon gut gefüllte Kropf gut zu sehen, Der Benjamin wirkt etwas fertig und scheint zu überlegen, ob er sich noch vordrängen kann oder soll. Und als meine Blicke doch etwas besorgter werden, kämpft er sich etwas seitlich neben die 3 anderen Küken und siehe da, auch der Kleine "hat den Hals ziemlich voll" - mein besorgter Blick verschwindet und wird gegen ein Lächeln eingetauscht.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Das beruhigt viele Besucher/-innen, danke!
Winni Winni aus Kelsterbach/Hessen schrieb am 18. April 2019 um 12:12:
Herrlich, wie die Kücken immer selbstständiger werden und schon an sich rumfummeln.😃😃😃
Wolfram Krum Wolfram Krum aus Birkenhard schrieb am 18. April 2019 um 12:05:
Mir ist aufgefallen, dass eines der Jungvögel schwächer ist bzw. sich bei der Futteraufnahme sich nicht durchsetzen kann. Ist eigentlich vorgesehen solche Tiere herauszunehmen, um diese dann von Hand weiter aufzuziehen? Es wäre schade wenn eines der schönen und nützlichen Vögel verhungern würde.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Jedes Jahr müssen sich ein oder zwei Spätgeschlüpfte "hinten anstellen". Aber bisher sind alle Küken, die die ersten schwierigen Stunden überlebten, auch ausgeflogen! Selbstverständlich kann auch hier einmal Krankheit ein Küken sterben lassen. Nein, Aufzucht durch Menschen geht hier gar nicht. Es reicht ja nicht bis zum Ausfliegen zu kommen! Dann folgt eine lange Zeit der "Schulung" durch die Eltern, wie man als Falke überlebt und wie man sich als Falke verhält. Diese Ausbildung kann kein Mensch übernehmen. Und auf den Menschen geprägte Falken führen kein natürliches Leben, sondern bleiben lebenslänglich in Abhängigkeit von Menschen. Nein wir werden hier nicht eingreifen. Bisher sind hier in diesem Nistkasten 61 Küken groß geworden, auch die zuletzt geschlüpften schwachen.
Ballinari Ballinari aus uster schrieb am 18. April 2019 um 9:11:
Kann ich diese Vögel auch kaufen?
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Aber NEIN! Das sind wild lebende Vögel, die streng geschützt sind.
Annette Bachstein Annette Bachstein schrieb am 17. April 2019 um 20:34:
Heute abend hält Palatina draußen auf der Stange Wache.
Winni Winni aus Kelsterbach/Hessen schrieb am 17. April 2019 um 8:17:
Auchwenn das kleinste Kücken etws weniger abbekommt, wird es Überleben.Und wenn nicht, a weng Verlust ist immer.
Elke Elke aus Nürnberg schrieb am 16. April 2019 um 20:09:
Da muss ich Ute zustimmen, eines ist nicht ganz so agil. Das lag auch gestern lange, während die drei anderen kleinen Gierschlunde den Hals nicht voll bekamen. Zwei von den Vieren futtern ja sehr gut. Die sitzen während der Atzung wohl immer in der Pole Position 😉 Möchte wetten, das sind Weibchen 😄Kommen mir auch schon größer vor. Der/die Kleine wird es schon packen.
Serena Serena aus Neckargemünd schrieb am 16. April 2019 um 18:43:
Sehr geehrter Herr Gäng, ein herzlichen Dank an Sie, dass Sie uns die Falken so nahe bringen und Ihren Wissensschatz mit uns teilen. Die SWR3-Sendung ist toll anzuschauen, wobei Sie und die Falken natürlich der Höhepunkt sind. Hoffentlich läuft es für die "kleine" Falkenfamilie weiter so gut. Mit lieben Grüßen an alle Freunde der Heidelberger Falken

Auf vielfachen Wunsch haben wir ein neues Gästebuch implementiert.

Bevor Sie etwas in das Gästebuch eintragen, bitten wir darum, einige Grundsätze zu beachten:

  • Einträge werden erst geprüft und dann veröffentlicht.
  • Gästebucheinträge dürfen:
    • nicht anonym sein, d.h. Name und Emailadresse müssen angegeben werden
    • nicht beleidigend oder persönlichkeitsverletzend sein
    • keine sexistischen, radikalen und rassistischen Äußerungen enthalten.

Die Einträge müssen selbstverständlich den “guten Sitten” entsprechen.

Einträge mit fehlenden oder falschen Namen bzw. Emailadressen werden nicht veröffentlicht.