Tagebucheintrag

You Are Currently Here:Startseite > Tagebucheintrag
28. Jun, 2022

Noch zwei Jungfalken in Heidelberg

Von |2022-06-28T15:02:00+02:0028. Juni 2022|Tagebucheintrag|3 Kommentare

Gestern Abend blieben wir in der Pause eines Konzerts in der “Alte Aula” der Universität im Saal. Auf der Ostseite hinter uns befand sich ein Fenster, das ich öffnete, meine Maske abnahm und wir genossen die frische Abendluft. Mein Blick nach außen zeigte mir über einen Hinterhof hinweg den Himmel zwischen Heiliggeistkirche , Friesenberg mit Schlossruine, bis knapp vor die Jesuitenkirche. Was gab es zu sehen? Direkt über den Altstadtdächern die Tauben, darüber flogen Rabenkrähen, noch höher erfreulich viele Mauersegler. Plötzlich war der Himmel leer!

Ein Wanderfalke kreiste, “schweimte”- wie die Falkner sagen, aus Kirchturmhöhe in engen Kurven in die Höhe. Hatte er einen relativ engen Halbkreis gezogen, folgten  5 bis 8 schnelle Flügelschläge, die ihn in der Windstille in die Höhe brachten. In etwa 160 m Höhe kippte er plötzlich seitlich ab und wehrte mit ausgestreckten Fängen blitzschnell die Scheinattacke eines zweiten Wanderfalken ab, der plötzlich dicht bei ihm zu sehen war.

Nun kam das zu erwartende Sich-fallen-lassen, das Nachstoßen, das schnelle Wieder-nach oben- Ausweichen, das An -den -Fängen- Halten, das Übereinander-Purzeln, Auseinander-Stieben,  das sich erneut Anfliegen, Ausweichen, – alles für Menschenaugen als spektakuläres und spielerisches Verhalten  anzusehen. Jedoch ist das Training, Übung des Beutemachens.  Vermutlich sah ich wieder die beiden Jungfalken, die ich vor einigen Tagen aus größerer Entfernung nahe  Stift Neuburg vom heimischen Balkon entdeckt hatte.

Schließlich hatte einer der Wanderfalke keine Freude mehr und zog – ohne Flügelschlag – in gerader Linie Richtung Jesuitenkirche nach Süden davon, der andere verschwand ebenso.

Ich schloss das Fenster, zog meine Maske wieder auf, wir setzen uns und freuten uns weiter an  Hugo Wolf, “Spanisches Liederbuch”, gesungen von Julia Kleiter, Sopran und Christian Gerhaher, Bariton, am Piano begleitet von Ammiel Bushakevitz.

Das nenne ich einen schönen Abend mit wechselnden Eindrücken!

23. Jun, 2022

Wanderfalken und Wasser

Von |2022-06-23T10:47:04+02:0023. Juni 2022|Tagebucheintrag|4 Kommentare

Immer wieder sind unsere Gäste  – nun erneut in der wochenlangen heißen Trockenheit in Heidelberg – erstaunt, dass die Küken und Jungfalken während der langen Wochen ihrer Entwicklung im Nistkasten nichts getrunken haben. (Ich erinnere mich an eine Zuschrift, ich solle jetzt doch endlich ein Schälchen Wasser zum Trinken und Baden in den Nistkasten stellen. Und das Wasser dann bitte schön täglich erneuern.)

Ich werde nun nicht den Stoffwechsel der Greifvögel beschreiben – die Schüler staunten: “Oh, der Kot ist ja schneeweiß!” – aber die schnelle Antwort heißt: Ja, ausgeflogene  Wanderfalken trinken und baden!

Ich halte mich heute nicht an die Regel, hier nur über die HEIDELBERGER Wanderfalken zu berichten und Hinweise im Gästebuch nur zu HEIDELBERG zu dulden. Es gibt in den Tiefen des Internets eine anschauliche Dokumentation, in der u.a. Wanderfalken am Wasser gezeigt werden. Auch sehr schöne Aufnahmen fliegender Wanderfalken.

Also heute in der falkenlosen Zeit  eine Ausnahme von meinen Regeln!

Danke, T.P. für die Empfehlung im März!

22. Jun, 2022

Türsteher als Einlasskontrolle

Von |2022-06-22T11:12:27+02:0022. Juni 2022|Tagebucheintrag|0 Kommentare

zeigen durch ihre Körpergröße und Masse bei uns Menschen, vor den angesagten Clubs in Berlin oder Heidelberg, wer rein darf oder nicht.,

Hier zeigt uns ein Turmfalkenpaar, links der Terzel (grauer Schädel) rechts das Weibchen, dass auch selbstbewusstes Auftreten und Präsenz ausreicht. Auch wenn man kleiner als die Wohnungseigentümer ist. (

Ja, manchmal übernehmen die Portiers auch das Hotel! Wir sind neugierig.)

Danke, O.S., H.P.B., M.H. und KH.G.!

Video-1

Mehr Beiträge laden
Nach oben