Heute früh, gegen 6.30 Uhr konnte ich – als Frühaufsteher – eine lustige oder gruselige, ich weiß nicht so recht – Szene über Cam 1 (diese wird nun die wichtigste) beobachten:  Eine gestresste, entnervte PALATINA zerrt einen Beuterest aus der vorderen rechten Ecke und wird von den nachrückenden Küken bedrängt. Sie flüchtet geradezu auf die Anflugstange und sucht das Weite. GOLIATH versucht den Riesenbrocken zu verschlingen und wird dabei – wer hätte das gedacht? – hartnäckig von unserem Sorgenkind BENJAMIN/A verfolgt und bedrängt! Die beiden Streithansel teilen sich schließlich ihrer Größe entsprechend die Beute, die beiden mittleren Geschwister stehen stumm dabei und staunen wohl ebenso wie ich.
Ab sofort können wohl die Küken selbst – weitgehend  – eine gelieferte Beute zerlegen und fressen.

One Comment

  1. Klaus Richter 15. Mai 2018 at 19:44 - Reply

    Ich bin Falkner und habe selbst einen Wanderfalken, der schon 12 Jahre alt ist. Das ist meine “Verlobte”, also ein Weib. Leider hat sie noch keine Eier gelegt.
    Mit 79 bin ich nicht mehr der Jüngste und auf dem Computer kein Genie. Nur die Heidelberger Falken kann ich ohne Anmeldung oder andere Probleme anschauen. Interessant dazu die Kommentar. Danke!

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.