Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/16/d33762795/htdocs/components/com_joomlastats/joomlastats.inc.php on line 457

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/16/d33762795/htdocs/components/com_joomlastats/joomlastats.inc.php:457) in /homepages/16/d33762795/htdocs/includes/joomla.php on line 1463
AG Wanderfalkenschutz Heidelberg - Home
Home
Wanderfalken
Home
Gängs Tagebuch
Tagebuch Archiv
Gästebuch
Bildergalerie
LIVE-WEBCAM
Der Wanderfalke
Saison
Service
Weblinks
Suche
Kontakt
Fragen und Antworten
Buchvorschlag
Benutzer Login





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren

Unsere drei Webcams sind wieder online!

Willkommen bei der AG Wanderfalkenschutz Heidelberg

Willkommen 1Wanderfalken auf der Heiliggeistkirche Heidelberg

Am 18. Februar 1248 unternahm die belagerte Stadt Parma einen Ausfall und raubte sechs überaus wertvollen Handschriften "de arte venandi cum avibus", die der Stauferkaiser Friedrich II. selbst verfasst hatte, aus dem kaiserlichen Zelt.

Das kostbare Falkenbuch des Kaisers, in dem der Wanderfalke fachkundig beschrieben wird, ist verloren gegangen. Das Zweitexemplar dieses berühmten Buches mit 500 Vogel-Miniaturen verlor sein Sohn Manfred 1266 in der Schlacht von Benevent , ebenso sein Leben. Dieses überaus prachtvolle Buch kam über mehrere Stationen im 16. Jahrhundert in den Besitz der Kurfürsten von der Pfalz und befand sich bis 1623 in der Bibliotheca Palatina auf der Südempore der Heiliggeistkirche. Als Beutegut des 30-jährigen Krieges gelangte das Falkenbuch nach Rom (Biblioteca Apostolica Vaticana, Cod.Pal.Lat. 1071). Als der Papst 1986 das Falkenbuch zu einer Ausstellung für einige Wochen auf die Empore der Heiliggeistkirche auslieh, stand im Halbdunkel der gepanzerten Vitrine neben der Kostbarkeit auch ein ausgestopfter Wanderfalke.

Heute ist er 50 m darüber nach 47 Jahren Abwesenheit leibhaftig wieder zurück gekehrt.

Sie wollen helfen?

Unser erfolgreiches Projekt "Die Wiederansiedelung des Wanderfalken in Heidelberg nach 47 Jahren Abwesenheit" ist mit Kosten verbunden. Wind und Wetter, Hitze, Kälte und Feuchtigkeit in der Turmspitze zwingen uns immer wieder, die Übertragungstechnik zu erneuern und auf einen angemessenen technischen Stand zu halten.Herzlichen Dank!

AG Wanderfalkenschutz, NABU Heidelberg
Stichwort "Wanderfalkenprojekt"
Kto.-Nr. 616 412 758
BLZ 660 100 75 bei Postbank Karlsruhe


Revier halten
Geschrieben von Hans-Martin Gäng   
Donnerstag, 30. Oktober 2014
nennt man die demonstrative Anwesenheit des Heidelberger Wanderfalkenpaars am Turm, die wir z.Zt. beobachten können. Auch heute um 11 Uhr, als ich über den Marktplatz ging, saß auf dem südlichen unteren Kreuzarm der Turmspitze ein Wanderfalke, vermutlich PERKEO. Kurz vor 13 Uhr dagegen sah ich einen Falken im Nistkasteneingang.
Die Heidelberger Altstadt, am Gebirgsrand der Rheinebene und entlang des Neckartals gelegen, ist für durchziehende Vögel so etwas wie ein Autobahnkreuz für uns Menschen. Wo uns Autofahrer Kameras und Autobahnpolizei beobachten, sind es hier die Falken, die den "Luftverkehr" im Blick behalten. Die Sterbeglöckchenkamera zeigt uns nun deutlich, dass  das Falkenauge selten nach unten schaut, sondern auch in 58 m Höhe des Turms sich meist in die Höhe richtet! Es sind nicht die Straßentauben unten auf dem Marktplatz, sondern die ziehenden Vögel, welche als potentielle Beute für die Falken interessant sind. Jetzt im Herbst, wenn viele Einzelfalken unterwegs sind und ein Revier suchen, werden diese  - meist jungen -  Konkurrenten/-innen nicht im Revier geduldet, sondern - sagen wir - nachdrücklich hinaus geleitet. Im Frühjahr kann das aber auch in lautstarken und gelegentlich tödlichen Kämpfen geregelt werden. Auch das haben wir schon hier erlebt.

Diesen Artikel weiter empfehlen...

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 30. Oktober 2014 )
 
Baumbrut bei Karlsruhe
Geschrieben von Hans-Martin Gäng   
Freitag, 24. Oktober 2014
In diesem Frühjahr wurde in der Nähe von Karlsruhe erstmals in Baden-Württemberg eine Baumbrut des Wanderfalken festgestellt! In einem alten Bussardhorst wurden zwei Nestlinge ausgebrütet, aber sie verschwanden vor dem Ausfliegen aus unbekannten Gründen. Ich hatte das Vergnügen, damals als einer der ersten Eingeweihten diese Sensation mit eigenen Augen sehen zu dürfen. Nun sind wir gespannt, ob im nächsten Jahr dort wieder gebrütet werden wird...

Diesen Artikel weiter empfehlen...

 
Jahresbericht 2014 der AGW
Geschrieben von Hans-Martin Gäng   
Freitag, 24. Oktober 2014
Vergangenen Sonntag trafen sich die baden-württembergischen Wanderfalkenschützer in Karlsruhe. Dabei interessieren uns vor allem die Zusammenstellungen aus allen Landesteilen, die in den 49 Jahren der AGW recht genau sind. Die Zahlen: (Vorjahr in Klammer) Ausgeflogene Jungfalken 344 (304), Revierpaare 260 (261) davon brüteten 81% (75%), erfolgreiche Bruten 54% (47%). Ausgeflogene Junge je Revierpaar 1.32 (1.16), bei erfolgreichen Paaren 2.46 (2.49). Auffallend- trotz des trockenen und warmen Frühjahrs - die Verlustrate bei den 395 geschlüpften Nestlingen: 51, das sind 12,9% erreichten nicht das Ausflugsalter (10,1%)! Das sind die höchsten Nestlingsverluste des zurück liegenden Jahrzehnts! 
Im Regierungsbezirk Karlsruhe gab es in diesem Jahr 62 (60) Revierpaare, 41 ( 29) waren erfolgreich , 112 Junge ( 82) schlüpften, 101 ((73) flogen aus, das waren 1.63 (1.22) Junge pro Revierpaar und 2.46 Junge (2.52) pro erfolgreichem Paar.  Heidelberg liegt mit drei Jungen über dem Durchschnitt.
Wir sehen: Nach dem kalten und feuchten Vorjahr mit einem "Märzwinter" mit dem Einbruch der Zahlen, steigen die Fortpflanzungswerte nur langsam wieder an. Sicher spielt dabei auch die Ausbreitung des Uhu eine große Rolle. Als nächtlicher Beutegreifer fallen ihm viele Wanderfalken und Nestlinge zum Opfer. In Drei Landkreisen kamen überhaupt keine Jungfalken in die Luft. 

Diesen Artikel weiter empfehlen...

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 24. Oktober 2014 )
 
Mehr …
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 3053
Videostreaming von...

Sponsoren


Evangelische Stiftung Pflege Schoenau






Weitere Sponsoren und Förderer

Besucher
Heute3
Gestern176
Diese Woche864
Dieser Monat3
Gesamt438501
Informationen
Weitere Sponsoren
Impressum
Haftungsausschlu
Seite empfehlen
Besucherbilder
Ein schönes und informatives Vogelbuch
Ein schönes und informatives Vogelbuch
Kategorie: Bilder von Besuchern 2013
Beschreibung: von einem Heidelberger Autor und Falkenkenner! So etwas kann man sich ja selbst schenken, nicht wahr?
Wache im Sonnenschein
Wache im Sonnenschein
Kategorie: Bilder von Besuchern 2013