kommt nun auf die VIER zu! Die Fachleute nennen sie die “Bettelflugperiode”. Wir haben beobachtet, dass die VIER bereits seit etwa 10 Tagen selbständig eingetragene Beutereste zerreißen, auch die Federn ausrupfen können. Die Eltern haben, – PALATINA noch gestern Nachmittag – die Jungfalken dennoch weiter  gefüttert. (Vielleicht ein Schutz, damit die Jungfalken sich in ihrer Gier bei ihren Raufereien um die Beute nicht gegenseitig verletzen?) Übrigens: es kam beim Kampf um die Beute nie zu Verletzungen durch ihre bereits scharfen Schnäbel und spitze Krallen!

Ja, es sieht nun schlimm im Nistkasten aus. Aber wir konnten auch staunend sehen, das sich die Küken bereits in den ersten Tagen – bemühten,  wie die Eltern in deren Alltag, den Kot weit von sich zu spritzen. Das Entfernen des Bodens, das Eintragen einer neuen Bodenschicht, das Streichen der Wände wird  bald das Hauspersonal übernehmen.

Die VIER sind noch mindestens zwei Wochen völlig von der Nahrungszufuhr durch die Eltern abhängig!

Entsprechend spielen sich z.B. auf der nahen Jesuitenkirche, deren Balkon nicht von Menschen betreten wird, dramatische Szenen ab: Mit viel Geschrei und Gezerre versuchen die Jungfalken, die eingetragene Beute für sich allein zu reservieren. Schon heute werden sie den Eltern, deren Anflug sie bereits aus weiter Entfernung erkennen, entgegen fliegen und werden – selbstverständlich gegen deren Widerstand – versuchen, bereits hoch in der Luft die Beute abzujagen!

Das sind dann erste Unterrichtsminuten “Wie ergreife ich als Wanderfalke die Beute im Flug und verteidige sie?”

Viel Zeit des Unterrichts wird folgen, bis Mitte Juni die Jungfalken selbständig Beute schlagen können. Schon jetzt üben sie das Greifen an Laubblättern, die der Wind in die Luft trägt, an Großinsekten, an Flugsamen der Bäume, die ihnen der Wind bei ihren Flügen entgegen wirbelt aber auch in spektakulären “Scheinangriffen” auf die Geschwister, die sich mit ihnen am Himmel tummeln.

DAS sind die schönsten Bilder, die wir leider nicht zeigen können!

 

 

3 Comments

  1. Charles Kisner 23. Mai 2022 at 3:30 - Reply

    Excellent website….. video & explanations!

    Can you comment on the nest in Fellbach?

    Thanks from your followers in
    Sarasota, Florida

    • Hans-Martin Gäng 23. Mai 2022 at 6:40 - Reply

      Thank you! No,I have no information about Fellbach. Greetings from Heidelberg

  2. Antje 24. Mai 2022 at 21:57 - Reply

    In Fellbach the adress is: falcommunity
    Greetings from Fellbach

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.