Selbstverständlich bin auch ich neugierig, was an anderen “Filialen” geschieht. In den ersten 15 Jahren unseres Heidelberger Projekts, sah ich – 2004 auch selbst vor Ort -, dass die ersten Gelege der europäischen Wanderfalken (öffentlich im Internet sichtbar)  in schönster Frühjahrssonne in Rom, Italien. Jenseits der Alpen, in unserem kühleren Norden, sahen wir erste Eier der Wanderfalken eine Woche später.

Seit einigen Jahren sehe ich, dass die ersten Wanderfalkengelege in Mitteleuropa, oft bereits im Februar erscheinen., oft bereits vor den italienischen Nistkästen. Warum ist das so?

Die Erwärmung sehen wir nicht nur in der Natur: In diesem Winter habe ich nur einmal vor dem Haus Schnee geschaufelt, auf die Winterräder am Auto hätte ich verzichten können.

Schaue ich soeben vor meinem Monitor hinunter in den Garten, sehe ich in der Sonne drei Halsbandsittiche und zwei Eichhörnchen, die sich zum Ärger der Meisen am Vogelfutter bedienen.  SO habe ich mir früher den Februar nicht vorgestellt …

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.