sehen wir bei nun schnell steigenden Temperaturen, dass oben im Turm das Falkenleben völlig normal verläuft. Heute sah ich wieder vereiste Autoscheiben vor unserer Wohnung, aber das QUARTETT war unter der großen PALATINA sicher geborgen. Köstlich war gestern in den Abendstunden die Szene, wie der kleinere Terzel ZEPHYR – auch für uns erkennbar – die Rückkehr seiner Partnerin erwartete.

Wieder konnte das Publikum bei den beiden letzten Atzungen erkennen, dass jedes -!- Küken  versorgt wird. Manche früher, manche später. Die Falken haben keine Moral, zeigen hierbei also keinen Gerechtigkeitssinn “Erst DU, dann DER, dann DIE, dann wieder DU, dann DER, dann DIE …”, sondern handeln nach REIZ-REAKTION.

Ich habe jedes Jahr versucht, in “Gängs Tagebuch” in den April-Einträgen das zu erklären,  wohl vergeblich. 2021 sind alle vier Küken so schnell nacheinander geschlüpft wie noch nie zuvor! Alle vier wachsen sichtbar gleichmäßig heran, keines hungert. Wenn, wie heute wieder, sogar beide Eltern gleichzeitig atzen, werden auch alle gleichzeitig satt.