Etwa seit dem Vortag sehen wir, dass bereits zwei der Küken eigene Wege gehen. Sie erkämpfen sich einen Teil der Beute und sondern sich ab. Meist in eine Ecke, damit die Konkurrenz nicht stört.  Bald werden sie dann über ihrer Eroberung “manteln”, d.h. die Flügel ausbreiten um die Sicht zu verstellen. Die Eltern werden nur noch zum groben Zerteilen der Beute benötigt und machen sich bald wieder davon. Nun werden, bei erhöhtem Nahrungsbedarf, meist Tauben angeliefert.

Leider – zum Leidwesen der Taubenhalter – auch beringte Zuchttauben, die besonders auffällig sind.

(Nein, ich werde nicht mehr – wie in den ersten Jahren – hier Diskussionen darüber zulassen, dass  Wanderfalken auch beringte Tauben jagen und das gefälligst unterlassen sollten.)

 

Danke, lJ. und C.!

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.