Dr.F.R. Freiburg, Vorstandsmitglied der AG Wanderfalkenschutz, Baden Württemberg, hat das vorliegende Bildmaterial gemeinsam  mit der Vogelwarte Radolfzell überprüft und schreibt mir: ” … zumindest das erste (untere) liegende “K” ist eindeutig erkennbar. Die Bestimmung des zweiten liegende Buchstaben erfolgt nachdem Ausschlussverfahren: Von den im Jahr 2019 verwendeten Ringen mit R°K stimmt lediglich R°KF mit dem erkennbaren Anteil des dritten Buchstaben
auf den Bildern überein. Darüber hinaus konnte die Identität des beobachteten Individuums anhand eines Fotos, auf dem die Zahlenkombination auf dem goldenen Vogelwartenring ablesbar ist, eindeutig geklärt werden.
Insofern kann ich natürlich nicht sagen, wie es Vincenzo derzeit ergehen mag, sicher aber ist, dass er nicht im Ahrtal auf der Uhu-WebCam auftauchte…”

Das lesen wir gerne und hoffen mit F.R., dass VINCENZO sicher weiterhin seines Lebens erfreut!

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.