Obwohl er doch jede Nacht hier verbringt.

Bei der Herbstbalz und der eigentlichen Balz – also ab Februar – zeigt der Terzel, das Falkenmännchen, dem Weibchen geeignete Nistplätze. Dies geschieht bei Neuverpaarung oft so, dass der Terzel das Weibchen mit Beuteübergabe zu einem geeigneten Nistplatz lockt. Diese Balzflüge zeigen dem Weibchen, ob der potentielle Partner ein guter Versorger während der Brut und der Aufzucht des Nachwuchses sein wird oder nicht.

Hier in Heidelberg wird man am Himmel über der Altstadt diese Flugdemonstrationen kaum beobachten können, denn ZEPHYR und PALATINA sind ein eingespieltes Paar. Wir werden also erst in einigen Wochen beobachten, dass beide Falken im Nistkasten sich gegenüber stehen, ZEPHYR dann rasch wieder abstreicht und PALATINA noch einige Zeit zurück bleibt. Sie sitzt dann zur Probe, schiebt eine Nistmulde und zieht mit dem Schnabel Steinchen …