eines seitlichen Abkippens in der L?ngsachse ist nat?rlich ideal. Der Wanderfalke versucht, die Schultern der Beute zu greifen oder im raschen ?berflug mit geschlossenen F?ngen die Beute heftig von oben zu schlagen, sodass sie geschockt ist. Im Nachgriff bei?t er ihr dann den Kopf ab. Wenn die Taube kurz vor dem Zusammentreffen seitlich in eine Rolle abkippt, ist die Wahrscheinlichkeit erh?ht, dass der Falke ins Leere greift oder schl?gt, denn ihm bietet sich nun ?berraschend ein anderes “Zielfoto”. So etwas w?rde ich zugerne einmal in Zeitlupe sehen.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.