Die Anspr?che des Wanderfalken begrenzen sein Vorkommen, Siedlungsdichte und den Bestand. Dieter Rockenbauch schreibt in seinem Standardwerk “Der Wanderfalke in Deutschland” auf Seite 570: “Wichtig sind vor allem: Strategisch g?nstige Lagen in ausreichend nahrungsreichen Gebieten, z.B. in vogelflug- oder -zugreichen Flu?t?lern, an Seeufern, Gebirgsr?ndern, P?ssen, dort wiederum mit m?glichst beherrschenden, das Umland ?berragenden und somit ?berblick bietenden Felsw?nden, Steinbr?chen, Einzelfelsen, neuerdings vermehrt hohen Bauwerken. Sie k?nnen durchaus auch an Stadtr?ndern, Bauwerke sogar inmitten von St?dten liegen.”

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.