durch die Falken war auch in dieser Woche noch nicht festzustellen. Entsprechend missmutig habe ich am Samstag die Videoaufzeichnung kontrolliert. Noch immer liegt eine dicke Schneeschicht im “Falkenzimmer” hinter dem Nistkasten, hereingeweht durch die drei Luken und durch die Dachschindeln. Das Kasteninnere bleibt schneefrei, denn bei der Auswahl der Luke hatten wir uns 1999 beim Bau des Nistkastens f?r die ?stliche – meist windgesch?tzte – Luke entschieden. Ob das kalte und schneereiche Winterwetter den Balz- und Brutbetrieb verz?gert?

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.