titelt DER SPIEGEL Nr. 26 vom 21.6.2004 auf S. 140 ff. einen erschreckenden Bericht aus Arabien. Zwischen 7000 und 14 000 Wander-, Ger- und W?rgfalken werden j?hrlich durch organisierte Banden aus Zentralasien nach Arabien geschmuggelt. Auf der Arabischen Halbinsel leben keine einheimischen Falken mehr, die Best?nde in Zentralasien gehen rasant zur?ck, wird berichtet. Aus Deutschland werden j?hrlich rund 1000 Zuchtfalken exportiert, diese sind aber bei den arabischen Falknern nicht beliebt. Gez?chtete “Super-Hybrid-Falken” k?nnten die Situation eher noch versch?rfen, da diese die genetische Ausstattung der einheimischen Falkenrassen ruinieren, berichtet DER SPIEGEL.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.