Im Vergleich zum vorigen Schnappschuss:

Jungfalken haben eine braune, längsgestreifte Brust, siehe hier! Bei erwachsenen Falken sehen wir ein quer, “gesperberte” gestreifte Brust.

Ich habe ein Brustbild von Zephyr darunter gesetzt.

One Comment

  1. Brigitte Grüttner-Dahms 26. Mai 2021 at 12:49 - Reply

    Sehr geehrter Herr Gäng,
    mich interessiert, ob auch die Halsbandsittiche, die nun schon viele Jahre in HD beheimatet sind, zur Beute der Wanderfalken gehören. Obwohl ich mir die Frage selbst beantworten könnte: Grüne Federn, bzw. rote Schnäbel sind nicht im Nistkasten zu sehen. Und die Sittiche sind schnell, Tauben gibt es in grosser Zahl und sind wahrscheinlich auch mit mehr Fleisch behaftet.
    Übrigens habe ich kürzlich eine kopflose Taube am Soldatenweg entdeckt. Ob sie ein Wanderfalke verloren hat?
    Auch ich bedanke mich für Ihr tolles, informatives und geduldiges Beantworten so vieler Fragen.
    Freundliche Grüße vom Emmertsgrund!
    B. Grüttner-Dahms

    Ich habe in 21 Jahren hier nur zweimal Federreste von einem Halsbandsittich im Nistkasten entdeckt, obwohl Halsbandsittiche in Heidelberg überall fliegen und nisten. Ja, eine kopflose Taube spricht dafür, dass sie einem Wanderfalken aus den Fängen gerutscht ist und er sich scheut, diese wieder vom Boden aufzugreifen.

    Gruß
    HMG

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.