Heute Nacht wird das erstgeschlüpfte Küken schon drei Wochen alt sein. Was haben wir Menschen in diesen drei Wochen an Flüssigkeiten zu uns genommen? 21 mal 2-4 Liter?  Und das QUARTETT noch keinen Tropfen!

(Regen haben die Küken auch noch nicht beobachten oder hören können, oder?)

Für uns schwer vorstellbar und für mich hier nicht auf die Schnelle zu beschreiben! Alle Flüssigkeit, welche die jungen Greifvögel zum Leben benötigen, nehmen sie durch die Nahrung auf. Also aus dem FLEISCH, das ihnen von den Eltern jetzt gereicht und noch in weiteren Wochen (!)  zu Verfügung gestellt werden wird.

Nein, wir werden nie sehen, dass ein Altfalke z.B. Wasser aus seinem Schnabel tropfen lassen wird!  Der Stoffwechsel der Greifvögel ist völlig verschieden von jenem der – ich nenne als Beispiel – der Säugetiere! Siehe die weißen Kotspritzer an den Kastenwänden! (Bitte lest selbst in Büchern oder im Internet nach!)

Ja, es riecht nicht gut im Nistkasten! (Aber nicht so übel wie manchmal, wenn ich wieder einmal vor meiner Haustür unachtsam in Hinterlassenschaft der Hunde getreten bin.)

Freuen wir uns lieber an den Federn der Flügel der Kleinen! Sie wachsen prächtig!

One Comment

  1. Sila Weisbrod 28. April 2021 at 10:43 - Reply

    Seit 15.04. verfolge ich mit großer Freude die kleinen Falken und bin inzwischen zum Falken-Fan mit Suchtpotential: 3 x täglich gucken was die Rasselbande macht. Der Erstgeborene oder Geschlüpfte heißt bei mir “Der Angeber”, schon vergangene Woche wederlte er/sie mit den Flügelchen so nach dem Motto “..ich kann schon fliegen”.
    Bin gespanntwie es weitergeht.
    Sehr informativ ist Ihr Tagebuch. Vielen Dank!

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.