Das kann man heute wirklich lauthals rufen! Die Eltern haben viel zu tun. Schön hier zu sehen, wie PALATINA zögert: Soll ich  ZEPHYR den Happen abnehmen und den hungrigen Nachwuchs atzen? Oder bleibe ich auf dem noch feuchten zweiten Küken und trockne es?

Wir ahnen nun schon etwas von der rasend schnellen Entwicklung. Eine Mahlzeit folgt der nächsten.  Das erste Küken könnte man schon nicht mehr in das Ei verstauen, es ist bereits gewachsen.  Schon beginnt der “Kampf der Stärkeren”, das survival of the fittest …  Wer am meisten bettelt und giert, wird bevorzugt.

Auch ZEPHYR ist nun gefordert, er muss die richtige Nahrung liefern: Kleinvögel, möglichst frisch. Man sieht, wie er bereit steht zum Hudern, aber PALATINA kommt zurück und komplimentiert ihn hinaus.

Danke, C.!