gewähren uns in diesen ersten Wochen die Eltern. Denn jetzt ist die embryonale Entwicklung im Inneren der Eier besonders schnell und erfordert gleichmäßige Wärmezufuhr.. Zudem sind die Außentemperaturen noch recht niedrig.

Zur Zeit “verraten” uns die Spuren im Sand, die von den Ender der  Stoßfedern der brütenden Falken kreis-und sternförmig gezeichnet werden, die regelmäßigen Bewegungen der Falken. Dabei werden auch immer die Eier in ihrer Lage verändert: Mal nach außen, mal nach innen geschoben, etwas gerollt, damit die VIER gleichmäßig “beheizt” werden.

(Hier brütet gerade PALATINA.)

Danke, M.H.!

 

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.