Wir können, eine große Freude, täglich hier den Terzel ZEPHYR sehen und alle paar Tage auch kurze Besuche von PALATINA, seiner langjährigen Partnerin beobachten.

Was wir leider nicht sehen oder gar zeigen können, ist das Verhalten der beiden Falken in ihrer BALZ, die nun ihre hohe Zeit/HOCHZEIT hat.  Es wäre sogar ein Glücksfall, wenn wir diesem jährlichen Ritual im Zentrum  des Falkenreviers, – also am Himmel der Heidelberger Altstadt,  z.B. vom Stückegarten der Schlossruine oder jenseits des Tales vom Philosophenweg aus – , zuschauen könnten!

Was könnten wir – vielleicht – beobachten?

ZEPHYR und PALATINA fliegen nun oft gemeinsam und liefern sich gegenseitig eine  Art SHOW : “Zeig`mal, was Du kannst! – “Ich zeige Dir mal!”  So würden wir das in unserer Sprache nennen!

“Display” sagt man zu diesen gemeinsamen Balzflügen im Englischen, “Pariades” im Französischen. Die beiden Falken ziehen dabei in großen Schleifen sehr hoch in den Himmel, verfolgen sich – einander beobachtend – oft in Form einer liegenden 8. Dann folgen aus großer Höhe höchst spektakuläre  Sturzflüge des Terzels! Also kopfüber, mit schnellen Flügelschlägen sogar beschleunigend, in tropfenförmiger Körperform nach unten rasend. “Z-Flug” nennen das die Ornithologen. Wesentlicher Bestandteil dieses gegenseitigen “Kennenlernens” ist die Beuteübergabe des Terzels an das Weibchen, – keineswegs  ” freundlich auf dem silbernen Tablett”, es ist eher ein grobes Wegreissen des Happens, wenn PALATINA kreischend mit ausgestreckten Fängen von unten auf dem Rücken fliegend nach der Beute greift, die ZEPHYR nur zögernd frei gibt. Kaum kann man dann im Feldstecher die Rotationen, Loopings, das Übereinanderpurzeln, Zugreifen und Loslassen verfolgen. Es sind Scheinangriffe und Flugmanöver, bei denen das Falkenweibchen die Leistungsfähigkeit des Terzels prüft.

Denn in zwei Wochen werden wir – hoffentlich! – bei PALATINA bereits den “Legebauch” erkennen, wenn sie am/ im Nistkasten auftreten wird. Schon dann wird sie – und lange Wochen danach mit dem Nachwuchs – vom Jagderfolg von ZEPHYR abhängig sein!  Sinnvoll ist es, dass sie dann in dieser Zeit ihr gesamtes Gefieder nach und nach erneuern wird (Mauser), ein weiterer Grund ZEPHYR zu testen, ob dieser “Weib & Kinder” versorgen kann.!

Kann er. Seit 2014. Das wissen wir. PALATINA wohl auch. Die Tageslänge, welche die Hormonausschüttung der beiden Falken bestimmt, führt zu diesem Verhalten.

 

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.