Haben wir Buben uns früher nicht beim Indianerspielen Namen gegeben wie Häuptling Falkenauge? Wohl ohne zu überlegen, warum. Heute weiß ich einiges mehr. In der Fachliteratur und in Berichten von Augenzeugen über jagende Wanderfalken lesen wir von erstaunlichen, manchmal kaum vorstellbaren Fähigkeiten. Es gibt nur wenige Filmaufnahmen, die uns solche Jagdflüge zeigen, bei denen die Augen die leitenden Organe sind. Der außergewöhnliche Gesichtssinn des Wanderfalken ist phänomenal und die spektakuläre Jagdtechnik des Wanderfalken ist durch die Sehkraft der Falkenaugen bedingt.

Zunächst fällt uns die Größe der Augäpfel im Verhältnis zum Schädel auf! Hätten WIR Falkenaugen, so wären unsere Augäpfel so groß wie Orangen!

Fortsetzung folgt!

PS. Auf der Suche nach einem Falkenportrait, das uns den Wanderfalken als ein “Augentier” deutlich macht, greife ich zu einem Buch, aus dem ich als Laie viel über die Vogelwelt gelernt habe. Ich kann es nur empfehlen, jetzt haben wir ja Zeit zum Lesen!

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.