da lag doch hier schon das vierte Ei im Nistkasten!”, sorgte sich heute vormittag auf der Post ein Nachbar in der Schlange vor dem Schalter.  Er hatte im Tagebuch 2017 nachgeschaut. “Ja, aber da hatten wir einen milden und regnerischen Februar”, antwortete ich “und der März 2017 – wenn die Wanderfalken Eier legen – war der wärmste März seit 1881!”
Wie warm waren hier die letzten Wochen? Und wie fühlten sich die einstelligen Minusgrade an? Also üben wir uns in Geduld, denn die Falken schauen nicht auf den Kalender. ZEPHYR und PALATINA zeigen uns täglich, stündlich ein Verhalten, das uns deutlich vor Augen führt, dass wir hier bald ein Gelege sehen.
(Von den Wanderfalkennistkästen, die in Deutschland mit Kameras überwacht werden, gibt es bisher nur in Saarbrücken ein Gelege und heute auch in Großgerau das erste Ei. )
 
 

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.