ging es Mitte M?rz auf dem Mannheimer Fernmeldeturm: Ein neues Wanderfalkenweib t?tete die “Stammmutter”, die seit Jahren dort oben in einem Nistkasten erfolgreich viele Jungfalken gro?gezogen hatte, nach heftigen Luftk?mpfen. Dr. Gerhard Rietschel, Leiter der Naturkunde im Rei?-Engelhorn-Museum, fand sogar auf der obersten Plattform das Opfer des blutigen Dramas. Ein Ei aus dem Nistkasten konnte dem bereits br?tenden Wanderfalkenpaar auf der Konkordienkirche untergeschoben werden.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.