haben sich AURORA und FRITZ an das winzige Ger?usch, wenn mein Brillenrand die Kastenwand neben einem Spionloch ber?hrte, wenn ich mit dem Kuli Daten auf die Au?enseite des Kastens notierte, wenn ein Fingernagel beim Festhalten das Holz des Kastens ber?hrte. Dann ?ffnete sich sofort mindestens ein Auge AURORAs beim Br?ten und oft wurden dann argw?hnisch alle vier oberen Ecken des Kastens gemustert. Oder der Altfalke schritt sogar hinaus auf die Anflugstange und schaute au?en nach . In dieser Saison habe ich erstmals die Spionl?cher mit Maler-Kreppbandstreifen abgeklebt, wenn ich den Turm verlie?, damit nicht durch den Luftzug allzuviele st?rende Flaumfedern in das Turminnere geblasen wurden. Wenn ich beim n?chsten Besuch langsam den Streifen abzog, wurde das leise Knistern fast immer -auch von den Jungfalken in den letzten Wochen- bemerkt und oft schaute dann meine Pupille direkt in ein pechschwarzes Falkenauge, das von der anderen Seite versuchte, festzustellen, was sich hinter der Wand tat. Wohlgemerkt, gleichzeitig war vielleicht drau?en und unten wieder einmal gerade ” der HeidelB?R los”…

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.