muss man sich um NESTH?KCHEN machen. Soeben, um 11.30 Uhr, bei einer Atzung durch AURORA (gut an den blauen Ringen an ihren F?ngen zu erkennen!) konnte man wieder beobachten, wie zuerst diejenigen geatzt werden, die am intensivsten “gieren” (oben am Kasten: am lautesten schreien)! -Irgendwie erinnert das auch immer an Menschliches-Allzu-Menschliches, gell? – Erst wenn die GRO?EN so satt sind, dass sie kaum noch den Kopf hochstrecken k?nnen, kommt NESTH?KCHEN an die Reihe. Ob die Jungen satt sind, sieht man mit erstem Blick auf den Kropf. Ist unterhalb der Kehle eine deutliche Vorw?lbung zu sehen – so wie im Augenblick- ist man f?r die n?chsten Stunden ges?ttigt. Erscheint der Hals schlank, wurde schon einige Zeit nichts gegessen. Den leeren oder gef?llten Kropf (dicker Hals, volle Brust) sieht man ?brigens auch bei AURORA und FRITZ deutlich. NESTH?KCHEN wartete soeben geduldig, bis es nach langen Minuten an die Reihe kam. Und es kam nat?rlich zu seinem Mittagessen…

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.