Erstmals verschnaufen wir auf der Nord-Empore, von der aus wir den Turm betreten (T?r zu! Die Kirche ist geheizt! ist der ?bliche Kommentar zu den Nachfolgern). Auf diesen Emporen lag in der “Bibliotheka Palatina” der Kurf?rsten bis 1623 das ber?hmte Falkenbuch Kaiser Friedrich II, das erste Buch, das sich bereits um 1250 mit dem Wanderfalken besch?ftigte. Und nun flugs die Wendeltreppe hoch. Ist es Zufall, dass genau bei der 75. Stufe, wo mir die Luft ausgeht, ein Fensterchen hinaus geht zur Alten Br?cke? Und dann wieder bei Stufe 100 und 125? Verschnaufpause mit Blick auf den Neckar, der heute nach Sturm und Schnee m?chtig brausend und kakaobraun sich durch den Talausgang w?lzt. “Kopf runter!” bei den letzten Stufen zum Ausgang zum Turmumgang. Wie viele gr??ere Menschen als ich werden sich dort kurz vor dem Ziel schmerzhaft gesto?en haben? Abw?rts geht es im Laufschritt und unten im Zwischengang zwischen Turm und Empore freuen wir uns jedesmal, wenn wir “im Drehwurm” die ganze Breite des Ganges ben?tigen.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.