Am Freitag, 15.02.,bewegte sich etwas im dunklen Nistkasten um 3.42 Uhr, um 5.08 Uhr und um 7.50 Uhr. Im Morgengrauen zeigt um 7.57 Uhr die Kamera dann schlie?lich FRITZ, wie er wie ein Skilangl?ufer durch den Sand pfl?gt, seine unverwechselbare Art “Staubzubaden”, bzw. Mulde zu drehen, die uns bereits letztes Jahr am?sierte. Um 8.17 Uhr, um 8.41 Uhr und um 9.13 Uhr sieht man auf dem Bodenkies die Schatten der Falken im vorderen Kastenteil. Beim Videobandwechsel um 14 Uhr richte ich die Kamera nun etwas mehr zur Mitte. Letztes Jahr spielte sich fast alles im hinteren Bereich des Kastens ab.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.