dann kann er etwas berichten, sagte meine Oma.

Ich hatte in drei Wochen Ferien in Frankreich die Gelegenheit, ein schönes Falkenbuch zu kaufen und am Pool des Ferienhauses zu lesen. (Gelegentlich unterbrochen, um Turmfalken zu beobachten, die jeden Tag auf den Wiesen nebenan jagten.)

René-Jean Monneret ist – neben den Brüdern J.F. u. M.Terrasse – der bedeutendste Falkenkenner Frankreichs. Auf 240 Seiten stellt er in 10 Kapiteln den Wanderfalken vor, illustriert mit herrlichen Fotos und guten Zeichnungen. Mir gefällt seine ausführliche Beschreibung des Fluges und des Jagdverhaltens des Wanderfalken. Monneret, heute über 80 Jahre alt, hat seit den frühen 1960-er Jahren die  Wanderfalken vor allem im französischen Jura beobachtet, studiert und geschützt. Er berichtet in seinem Buch über Niedergang und die Rückkehr des Wanderfalken in Frankreich. Die Wiederansiedelung verlief parallel zu den Daten, die wir aus Deutschland kennen.

Wenig überraschend berichtet Monneret  nur über die französischen Wanderfalken. Auch in der angegebenen Bibliographie finde ich wenige deutsche Namen. Monneret  erinnert an die Aushorstungen durch deutsche Falkner in den 1960-er Jahren im Jura, die dort bis zu einem Drittel der Wanderfalkenpopulation wilderten. (Ich selbst hatte in den späten 1960-er Jahren Kontakt zu einem Förster, in dessen Revier bei Baerenthal, nahe der Grenze zu Deutschland, ein Horst bewacht werden musste.)

Auch in Frankreich wurde durch Horstbewachung, Adoption von Küken – aus Zuchten – durch wild lebende Paare der Wanderfalke gerettet. Im Osten und im Süden Frankreichs ist er wieder gut vertreten. Auch in den Städten gibt es nun auf Gebäuden nistende Paare, wie wir es als Heidelberger kennen. ( Im nahen Périgueux nannte man mir  vor einer Woche einen Nistkasten auf der Kathedrale Saint- Front!)

Monneret schätzt die Zahl der 2017 in Frankreich lebenden Paare auf 1 500 bis 2 000.

Dem Schlusskapitel von Monneret, dem er  den Titel “Observer- comprendre – et laisser vivre” gibt, stimmen wir aus Heidelberg zu: “Beobachten – verstehen – leben lassen!”

Réne-Jean Monneret, Le faucon pèlerin,  www.delachauxetniestle.com

Description, Mours, Observation, Protection, Mythologie

2017   ISBN 978-2-603-02454-6    24,90 EURO (en France)

11