Gängs Tagebuch

/Gängs Tagebuch

Seit 1999 schreibt Hans-Martin Gäng das Tagebuch über die Heidelberger Wanderfalken. In über 3400 Einträgen können sie nachlesen, was in 17 Jahren alles passiert ist.

Lasst Euch doch bitte etwas mehr Zeit

By | Februar 18th, 2018|

zum Schnäbeln! Was wir in dieser Saison noch selten und dann nur kurz sehen konnten, ist das "Luftküssen" (Wolfgang Fischer, Der Wanderfalke, 1973, S. 55), wenn sich die beiden Falken in der Nestmulde in tiefer [...]

Morgengabe

By | Februar 17th, 2018|

So gehört es sich für einen Terzel: Ohne Murren am richtigen Ort seiner Partnerin einen kleinen Imbiss übergeben! Diese hat Hunger und es ist ihr eilig. Danke, Coriena!   https://youtu.be/QZXJTka1Mks

Original ist besser als Bild

By | Februar 16th, 2018|

dachte ich wieder einmal, als ich heute gegen 13.20 Uhr zum Nistkasten ging. Erste Kurzpause auf der Empore der Westseite mit dem schönen Blick in das Innere. Rechts oben war einmal die Bibliotheca Palatina mit [...]

Alles geht seinen gewohnten Gang, oder?

By | Februar 16th, 2018|

Ja, wir können sehr zufrieden sein. Beide Falken zeigen das erhoffte Balzverhalten und wir können - Daumen drücken! -  hoffentlich bald ein erstes Ei in der bestens vorbereiteten und von den Falken akzeptierten Nistmulde sehen. [...]

Herzlichen Dank und freundliche Bitte

By | Februar 16th, 2018|

Seit September 2017 sind,  wie ich heute vom Kassenführer des Heidelberger NABU Herrn St. H. erfahre, zwei Spenden für unser Wanderfalkenprojekt eingegangen: Herzlichen Dank, Frau B.T. und Herr M.N.! Sie ahnen es: Wir  benötigen immer [...]

Vor dem Frühstück

By | Februar 15th, 2018|

nimmt ZEPHYR erstaunlich viele Sandkörnchen auf. Das beobachten wir hier bei beiden Falken immer wieder, meist beschränken sie sich aber auf das "Steinchen-ziehen", wenn sie sich beim Brüten/Warmhalten des Geleges/der Brut langweilen. Heute sehen wir [...]