Gängs Tagebuch

/Gängs Tagebuch

Seit 1999 schreibt Hans-Martin Gäng das Tagebuch über die Heidelberger Wanderfalken. In über 3400 Einträgen können sie nachlesen, was in 17 Jahren alles passiert ist.

So gut funktioniert das Deckgefieder!

By | März 10th, 2020|

Heute kann man, bei anhaltenden kalten Regen, beim Eintreffen der Ablösung beobachten, dass nach dem Abperlen des Wassers am Großgefieder nur noch das Schädeldach feucht bleibt. Aber auch das ist nach einiger Zeit abgetrocknet.  

Ein patschnasser ZEPHYR

By | März 10th, 2020|

brütet ruhig und entspannt auf dem Gelege , während außen ein kalter Regen bei 6° C auf das Schieferdach prasselt. Da können wir uns - in unruhiger Zeit - ein Beispiel nehmen und - ich [...]

Nicht nur Ruhe im und um den Turm

By | März 6th, 2020|

Selbstverständlich gibt es in den nächsten  Wochen außer den ruhenden Altfalken wenig "action" zu beobachten, aber es sind keine ruhigen Zeiten in der Welt der Wanderfalken. Denn im Spätwinter/Frühjahr sind die noch nicht verpaarten Jahrgänge [...]

Zeit für einen Dank

By | März 5th, 2020|

Das Wetter hält mich von einem Spaziergang ab. Zeitgewinn, um in Muße und Ruhe eine dösende PALATINA zu betrachten. Ich kann sie  - in ihrer geradezu meditative Gelassenheit - in unserem unruhigen Menschenleben als Vorbild [...]

Blick in den Kalender

By | März 5th, 2020|

Diese Frage steht im Raum : Wie lange dauert es bis die Küken schlüpfen? Zunächst warten wir geduldig auf das vierte Ei. Dann hoffen wir, dass jedes Ei auch befruchtet ist! (Wenn ich mich richtig [...]

Brüten? Wie geht das?

By | März 4th, 2020|

Beide Falken haben auf der unteren Bauchseite  zwei Brutflecken, die nun – natürlich hormonell gesteuert – besonders stark mit warmem Blut durchströmt wird! Es sind dort sogar einzelne Flaumfedern ausgefallen, damit die Eischalen in direkten [...]