Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.82.93.116.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
958 Einträge
Elke Elke aus Frankenhal schrieb am 2. Juni 2018 um 22:39:
Ich hoffe, der kleine Mann hat bei dem Krach nicht das Weite gesucht.😌 Ich kann ihn nirgends entdecken.
Gerlinde Gimber Gerlinde Gimber aus Augsburg schrieb am 2. Juni 2018 um 21:35:
Hallo nochmal, im und vor dem Nistkasten wimmelt es dermaßen von Insekten......vermutlich Bienen? Sowas hab ich all die Jahre noch nie gesehen. Ab und zu schreckt Benjamin auch zusammen wenn er von solch einer Biene gestreift wurde. In der Mitte des Brettchens liegt ein Beuterest und darüber machen sie sich her.
Roland Bernhardt Roland Bernhardt aus Ngd. Mückenloch schrieb am 2. Juni 2018 um 21:23:
Eine problematische Situation, in einer Stunde beginnt das Spektakel Schloßbeleuchtung. Hoffentlich behält er die Nerven und bleibt wo er ist, für diese Nacht. Auch für die Geschwister alles, alles Gute.
Gerlinde Gimber Gerlinde Gimber aus Augsburg schrieb am 2. Juni 2018 um 20:43:
😊 einen wunderschönen Abend wünsche ich. Also ich glaube kaum das der kleine Falke heute noch abfliegt. Er schläft zu süß auf dem Brettchen.😴 Spätestens beim ersten Knall der Feuerwerkskörper wird er sich in den Kasten flüchten. Im laufe des Tages beobachtete ich das Benjamin noch etwas unsicher auf der Abflugstange war. Morgen wird es bestimmt anders sein. Ich wünsche Euch in Heidelberg eine wunderschöne Schlossbeleuchtung und dem kleinen Falken eine stressfreie Nachtruhe. Liebe Grüße aus Augsburg Gerlinde!
Volker Schöffel Volker Schöffel aus Sinzheim schrieb am 2. Juni 2018 um 18:47:
Das war wirklich eine spannende Zeit mit der Falkenfamilie. Unser Tablet war nur dafür reserviert. Stand neben den Esszimmertisch und wir waren immer dabei. Wenn jetzt alle ausgeflogen wird, wird doch sicher der Horst gereinigt. Werden dann die Vogelbeine mit Ring gesichtet und die Besitzer informiert. Bzw gibt es eine Entschädigung für das eine oder ander Hähnchen, das die vier sich haben schmecken lassen?
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Nein, unser Benjamin - sechs Tage später das Licht der Welt erblickt als die großen Schwestern - braucht noch einige Zeit. Theoretisch also bis Sonntag oder Montag!
Marte Marte aus Stuttgart schrieb am 2. Juni 2018 um 16:41:
😬 ich habe ihm glatt übersehen. Und ich habe mehrmals beide Kameras 🎥 hin und her gestartet.
Martina Martina aus Hamburg schrieb am 2. Juni 2018 um 15:57:
Jetzt will er's wissen! Jetzt! Jetzt! Gleich hebt er ab! Och Nööö, doch lieber noch ein bisschen Federn putzen. 😄Hoffe, er macht sich nur hübsch für ein schickes Abflugfoto, auch um dem Licht/Lärmspektakel zu entgehen. Palatina kam vor einiger Zeit nochmal ohne Beute, und mir schien, sie wollte ihm ins Gewissen reden und seinen Mut bestärken. Wer weiß? . . . P.S. Danke für das Kompliment, Herr Gäng. Wie ich grad auf schöne Weise wieder erlebe, lernt man ja nie aus. Ob Ex-Lehrer oder nicht - Sie dürfen das allemal.😇
kiria kiria aus Stuttgart schrieb am 2. Juni 2018 um 15:35:
15.34 gleich fliegt er los
Marte Marte aus Stuttgart schrieb am 2. Juni 2018 um 13:24:
Oh, es ist auch der vierte Falke ausgeflogen. Na dann, viel Glück und bleib fern von meinen Meisen 😂. Vor eine stunde ist die noch auf die Stange hin und her getanzt. Aber da nicht zu essen gab, und die reste waren wohl ungenießbar, hat die sich in weite Welt gewagt. Wunderschön !
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Nö! Der hält grade einen Mittagsschlaf auf dem Brettchen zwischen Schwelle und Stange.😃
Conny D. Conny D. aus Heidelberg schrieb am 2. Juni 2018 um 12:24:
Lieber Herr Gäng, leider kam ich erst die letzten Tage dazu...Ich bin begeistert von Ihrem Projekt, es ist sehr interessant, Wanderfalken bei der Aufzucht zu zusehen! Vielen Dank für diese Möglichkeit!!! Auch die Rettungaktion war Weltklasse 😍Im Herbst bin ich von Anfang an dabei 😍 Ich wünsche mir für Nr. 4 dass er erst morgen los fliegt, da heute Abend die Schloßbeleuchtung ansteht. Allen Falken und Ihnen wünsche ich eine gute Zeit! Vielen Vielen Dank!
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Danke für das Lob! Mir wäre es lieber, er würde vor dem Feuerwerk vor seiner Haustür abfliegen.
Martina Martina aus Hamburg schrieb am 2. Juni 2018 um 11:55:
Hach - man meint die Nervosität des kleinen Terzel mit Händen greifen zu können, das Zögern, die Zerissenheit: Soll ich/Soll ich nicht?? 😏Da wird der Kopf gereckt und gedreht um alles beobachten zu können, was sich in der Welt "da draußen" abspielt. Hungrig wird nach Futter gerufen, Palatina kommt, man lässt sich erst füttern wie ein Falkenbaby, um dann wie ein Teenager die Mama (und die Kastenwand!) anzuzetern. Herrlich 😄.Mutig wird auf der Stange geflattert und gehüpft, wieder geschaut nach allen Seiten; gegen die Unruhe mit Gefiederpflege angekämpft. Es ist sooo spannend! Ein wenig Wehmut schwingt mit, aber riesig ist die Freude "dabei" sein zu können und alle 4 so kräftig in die Freiheit fliegen zu sehen. Ich kann nicht oft genug DANKE sagen an alle Beteiligten.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Das haben sie gut beobachtet und schön beschrieben, wenn ich das als ehemaliger Lehrer sagen darf. Ja, so ist es!
Annette Bachstein Annette Bachstein schrieb am 2. Juni 2018 um 11:14:
Palatina weiß, wieviel der Jungfalke bekommen darf
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Ja, nämlich nur das Allernotwendigste und kein Gramm mehr...
Annemarie Guscetti Annemarie Guscetti aus Tesserete Tessin schrieb am 2. Juni 2018 um 8:22:
Es war wirklich eine schoene, intressante Zeit mit derFalkenfamilie. Ich konnte den Abflug des Zweiten filmen und gestern war ich dabei als der dritte um 11.20 davonflog. Was ich dann aber von der Landung auf der Landstrasse las, die zum Glueck gut verlief, war mir bewusst, dass es wahrscheinlich doch nicht so leicht ist bei den ersten Fluegen. Nun wird auch der letzte gehen, ich konnte Buchstaben fotografieren an seinem Bein:R UG?? Herzlichen Dank fuer schoene Stunden. Annemarie
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
RUG ist richtig!
Ute Ute aus Saarbrücken schrieb am 1. Juni 2018 um 20:08:
Es mag sein, dass der Junior seine Geschwister vermisst. Aber im Moment sieht es gerade so aus, als ob er es in vollen Zügen genießt, sein Abendessen mit absolut Niemandem teilen zu müssen und auch mal die Filetstückchen ab bekommt 🦅 Happy Falcon!
Martina Müller Martina Müller aus Wiesloch schrieb am 1. Juni 2018 um 20:03:
Wenn ich mich eben nicht geirrt habe ist im Regen der 4. Jungfalke ausgeflogen. Viel Grlück und alles Gute. Vielen Dank für die tollen Erläuterungen wärend der Brut- und Aufzuchtzeit.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Leider Irrtum! Wird schon werden...
Annemie Moro Annemie Moro aus Weilheim/Teck schrieb am 1. Juni 2018 um 19:24:
also auch ich möchte mich mal zu Wort melden , es ist jedes Jahr toll sowas mit erleben zu dürfen, sitze jede freie Min. da und schaue zu danke Herr Gäng dafür.In unserer schnellen Zeit ist es toll dass es so was noch gibt.
Administrator-Antwort von: Hans-Martin Gäng
Herzlichen Dank für Ihr Lob!
Klaus Klaus aus Düsseldorf schrieb am 1. Juni 2018 um 18:05:
Abflug von Nr.3 zufällig live miterlebt, dachte erst, hoffentlich stürzt er nicht ab. Nr.4 ist noch etwas zögerlich, die Mama hat grad noch etwas zum futtern vorbei gebracht... Ich denke es wir Sonntag oder Montag... Hat trotzdem Spaß gemacht zuzuschauen, danke für die tollen Kameras!
Birgit Gurba Birgit Gurba aus Norden schrieb am 1. Juni 2018 um 16:51:
Sieht so aus als ob gerade ziemlich stärker Regen runter kommt. Keine gute Abflugzeit.
Birgit Gurba Birgit Gurba aus Norden schrieb am 1. Juni 2018 um 16:20:
Ich glaube die Welt da draußen ist dem kleinsten noch nicht so ganz geheuer. Trau dich.
Hans Christian Rehberger Hans Christian Rehberger aus Schatthausen schrieb am 1. Juni 2018 um 16:14:
Hans- Christian aus Schatthausen Habe gerade einen Anruf von meiner Frau bekommen und sie steht gerade am Eingang der Heiliggeistkirche, auf einem Vorsprung in 3-4 Meter Höhe sitzt ein Jungfalke und beobachtet das Treiben auf der Hauptstraße.

Auf vielfachen Wunsch haben wir ein neues Gästebuch implementiert.

Bevor Sie etwas in das Gästebuch eintragen, bitten wir darum, einige Grundsätze zu beachten:

  • Einträge werden erst geprüft und dann veröffentlicht.
  • Gästebucheinträge dürfen:
    • nicht anonym sein, d.h. Name und Emailadresse müssen angegeben werden
    • nicht beleidigend oder persönlichkeitsverletzend sein
    • keine sexistischen, radikalen und rassistischen Äußerungen enthalten.

Die Einträge müssen selbstverständlich den “guten Sitten” entsprechen.

Einträge mit fehlenden oder falschen Namen bzw. Emailadressen werden nicht veröffentlicht.