Gängs Tagebuch

/Gängs Tagebuch

Seit 1999 schreibt Hans-Martin Gäng das Tagebuch über die Heidelberger Wanderfalken. In über 3400 Einträgen können sie nachlesen, was in 17 Jahren alles passiert ist.

Harte Schale – weicher Kern

By | März 5th, 2019|

Die befruchtete Eizelle in eine Schalenhülle zu verpacken und außerhalb des Körpers der Mutter  zu einem neuen Lebewesen zu formen, hat sich schon lange vor der Entstehung der Säugetiere bewährt. Das gab es schon bei [...]

Wie geht es nun weiter?

By | März 3rd, 2019|

"Wieviele Eier werden gelegt werden? Wann kommt das nächste Ei? Schadet es dem Ei nicht, wenn es nicht bebrütet im Kasten liegt? Wann schlüpfen die Küken?" - Solche Fragen werden nun gestellt und erwarten von [...]

So ist es uns lieber

By | März 2nd, 2019|

wenn PALATINA ihren Morgenschlaf auf dem Ei verbringt. ( Bei unserem samstäglichen Wochenende-Einkauf auf dem HD-Neuenheimer Markt hörten wir zänkisches Nilgansgeschrei  über uns und bekamen kalte Finger!) PALATINAs gelegentlichen ruckartigen Bewegungen des Kopfes zeigen uns, [...]

Kaum vorstellbar für uns

By | März 2nd, 2019|

dass dieses einzelne Ei  - wie eine Art großer Kieselstein im kalten Sand liegend - einen Lebenskeim  in sich trägt, der, wenn alles gut verläuft, uns in fünf Wochen als eine Art fluffiger Tennisball entzücken [...]

Noch wird nicht gebrütet

By | März 1st, 2019|

Ich vermute, solange ich nichts Neues höre, dass dies das erste Wanderfalkenei 2019 in einem kameraüberwachten Nistkasten weit und breit ist. Bisher erfuhr ich über Eiablagen in Kalifornien und Texas, USA, aber noch nichts aus [...]