Tagebucheintrag

//Tagebucheintrag

Einmal er, einmal sie

tauchen heute vormittag am und im Nistkasten auf. Wenn es nicht so ungemütlich kalt wäre, könnte man unten auf dem Marktplatz oder vom Stückegarten des Schlosses aus die Flüge der beiden beobachten und das Lahnen, also das Rufen, der beiden über den Neckar hinüber und herüber- vielleicht - sogar hören. Vor vier-fünf Jahrzehnten, als ich [...]

By | Februar 9th, 2018|Tagebucheintrag|0 Comments

Man kennt sich und geht einander aus dem Weg

Wenn ich Donnerstags über den Universitätsplatz zum Hauptgebäude  Neue Universität gehe, schaue ich immer kurz hoch auf den Umlaufbalkon, die steinerne Kuppel und das Turmkreuz der nahen Jesuitenkirche. Denn in den ersten Jahren unseres Projekts zur Wiederansiedelung wild lebender Wanderfalken, also 1999 bis etwa 2009, war das Turmkreuz oder die vielen Steinkreuze und Nischen  der Turmspitze [...]

By | Februar 8th, 2018|Tagebucheintrag|0 Comments

PALATINA allein zu Haus

So eifrig, wie die beiden hier ein- und ausgehen, kann ich mir vorstellen, dass wir bereits Ende Februar hier ein Gelege sehen können. Heute ist wieder fast ein Frühlingswetter, unten auf dem Marktplatz sah ich gegen 13.30 Uhr alle Tische im Freien vor der MAX- BAR von sonnenhungrigen  Menschen besetzt. Hätte mich gerne dazu gesellt. [...]

By | Februar 8th, 2018|Tagebucheintrag|0 Comments

Was gehört zum Tagesprogramm eines Wanderfalken?

Zur Zeit können wir hier im Kasten das BALZVERHALTEN des Terzels gut beobachten. Wir sehen auch das Verhalten des weiblichen Falkens. Wir hören auch das häufige weiche "gääh-i" des Lahnens, so nennt man diesen Laut, und das leise Zirpen, wenn die beiden dicht voreinander stehen. Was wir nicht sehen, sind die gemeinsamen Flüge der beiden, [...]

By | Februar 8th, 2018|Allgemein, Tagebucheintrag|0 Comments

Ein agiler ZEPHYR

zeigt sich hier! Er ist unruhig, bewegt sich hin und her, reinigt seine Klauen, wetzt den Schnabel an der Anflugstange, plustert sich auf, - alles "Übersprunghandlungen", als Ersatz für andere Vorhaben die ihn reizen. Sein Blick geht nach unten, vermutlich reizt es ihn, aus den zahlreichen Tauben auf dem Marktplatz und den Straßen eine zu [...]

By | Februar 7th, 2018|Tagebucheintrag|0 Comments