Eine Frage, die mir nun täglich – oft mehrfach – gestellt wird. Das weiß ich natürlich nicht! Es wird prompt und überraschend schnell gehen, dass plötzlich ein Falke fehlt! Nach ein-zwei- drei Tagen der nächste! Wenn ich in meinen Notizen zurück blättere, – das können auch SIE in “Gängs Tagebuch” machen – geschah das oft am Vormittag, manchmal sehr früh. Es wird wohl VINCENZO mit der Beringung RRF  sein, denn die leichten Terzel sind meist zwei bis drei Tage vor ihren schwereren Schwestern in der Luft. Heute, gegen 7 Uhr standen zwei Jungfalken links und rechts außen auf der Anflugstange, ein Jungfalke im Nistkasten hinter der Schwelle. Haben Sie, falls Sie gerade auch die Bilder der Cam 3 sahen, bemerkt, dass der Jungfalke links – auf der südlichen Seite – deutlich kleiner ausschaute, als der Jungfalke rechts außen auf der Nordseite und der Jungfalke in der Mitte? (Dieser sah besonders dick aus, also ein Weibchen, diese sind ein Drittel, lateinisch tertium, größer/schwerer als die Männchen.)  Ja, der Kleine links außen ist VINCENZO und wird mit großer Wahrscheinlichkeit als erster starten.

Ja, wann denn nun?

In meiner Standardquelle, weil vor allem auf umfangreiche baden-württembergischen Daten beruhend, dem Bd. 2 von Dieter Rockenbauch “Der Wanderfalke in Deutschland”, entnehme ich auf S. 674 eine Nestlingszeit von 38 bis 45 Tagen. Also, bitte, in “Gängs Tagebuch” 2019 nachblättern und Tage zählen.