Aber ja! Als Lehrer ließ ich mir das seinerzeit nicht entgehen.

Am 3. August 1971 war APOLLO 15 auf dem Mond gelandet und Commander David R. Scott bewies vor der Filmkamera, was man  Galileo Galilei bereits vor vierhundert Jahre mit seinen Fallversuchen mit Steinen am Schiefen Turm von Pisa nicht so recht glauben wollte: Fallende Objekte beschleunigen gleich schnell, unabhängig von ihrer Masse!

(Mir glaubte das früher wahrscheinlich auch kein Schüler. Aber ich hatte ja auch keinen Schiefen Turm um Steine fallen zu lassen.) Commander Scott wählte für sein Experiment – na, was wohl? – die Feder eines Wanderfalken und einen Hammer. Falkenfeder und Hammer landeten gemeinsam- gleich schnell – auf dem Mondboden!

Und siehe! Galilei hatte recht! Scott hatte recht, Gäng hatte recht … 🙂

Nachzulesen im genannten Buch von Thor Hanson Federn-Ein Wunderwerk der Natur, S. 136-143