dass dieses einzelne Ei  – wie eine Art großer Kieselstein im kalten Sand liegend – einen Lebenskeim  in sich trägt, der, wenn alles gut verläuft, uns in fünf Wochen als eine Art fluffiger Tennisball entzücken wird! Der sich nach weiteren sieben Wochen – also Mitte Mai – als perfekt ausgestatteter Vogel in die Luft schwingen wird!

Eine rasante, erstaunliche Entwicklung werden wir nun wieder miterleben können, ohne dass wir das Familienleben auf dem Turm stören werden. Auch im 20. Jahr sehen wir wieder Neues: Hatte ich gestern Abend noch prophezeit, dass PALATINA über die kommenden Nächte bereits ab dem ersten Ei das Gelege bedecken würde, so wurde ich  – kaum dass die Nacht begonnen hatte – von ihr belehrt :Nein, sie verbrachte die Nacht im Eingang stehend.