Japan benennt seine Raumsonden “Wanderfalke”, was uns erfreut. “HAYABUSA 2” hat am Mittwochmorgen aus 51 m Höhe einen 10 kg schweren Kasten MASCOT (Mobile Asteroid Surface Scout) auf den steinigen Boden des kohlrabenschwarzen Asteroiden “Ryugu” fallen lassen. Wegen der schwachen Anziehungskraft des Asteroiden (ein Vierzigtausendstel der irdischen Gravitation) ist das in Bremen zusammen geschraubte Forschungsgerät sehr sanft gelandet.

16