Nun häufen sich die Nachrichten von gestorbenen oder verunfallten Jungfalken in der weltweiten Gemeinschaft der Freunde/Freundinnen des Wanderfalken! Gelegentlich fällt während der Aufzuchtzeit ein Elternteil aus, dann ist die Aufgabe der Beutebeschaffung kaum zu schaffen. Es liegen in manchen Nistkästen und Horsten Resteier, die nicht befruchtet wurden oder in denen die Embryonen sich nicht voll entwickelten. Küken sterben aus unbekannten Gründen in den ersten Tagen, spät geschlüpfte Küken bekommen gegenüber den älteren Geschwistern zu wenig Nahrung und sterben. Küken stürzen aus dem Horst oder Nistkasten und sterben. Beim Erstflug prallen die Jungfalken an Glasfronten und sterben.

Ich habe z.Zt. Bedenken, ob alle vier Heiliggeist-Jungfalken noch in der Luft sind. In den Vorjahren erreichte uns in dieser Phase Berichte und Fotos/Videos, die uns Gewissheit gaben, dass die Familie vollständig ist. Das fehlt uns 2018.

Als ich heute gegen 11 Uhr vom Marktplatz zum Uniplatz ging hörte, ich einen weiblichen Falken schimpfen – ich habe gute Ohren und kann Terzel und Weibchen an der Stimmlage und Lautstärke erkennen und unterscheiden. Er querte recht niedrig fliegend vom Gaisberg kommend zum Neckar fliegend die Hauptstraße. Ich erkannte das braune Jugendkleid. Altfalken fliegen nie so tief über die Dächer. Gleichzeitig stand oben auf dem Turmkreuz ein anderer Falke. Ich erkannte nicht, ob alt oder jung.Das laute Schimpfen galt aber bestimmt einem konkurrierenden Geschwister, den ich nicht sah.

22