und steht um 1o.50 Uhr lässig rechts außen auf der Anflugstange im anhaltenden Regen. Am Himmel wird er nur wenig Flugverkehr sehen könne. An solchen Tagen besteht leider die Gefahr, dass der Untergrund mancher Felsenhorste durch einfließende Nässe kalt und feucht wird. Wenn das Gelege von unten feucht und kalt wird, kann das Bebrüten scheitern. Ich denke an den kalten und nassen März 2016 zurück, der in manchen Gebieten zu Brutabbruch oder Brutverlusten führte.

2